Documentary (Series) | 2010 | ORF [at] | Doku | Austria

    Brief synopsis

    Alle bisherigen wissenschaftlichen Untersuchungen kommen zum Schluss, dass es keinerlei Zusammenhang zwischen Sternbildern und menschlichen Charaktereigenschaften oder Schicksalswendungen gibt. Vielleicht muss man aber auch nicht alles wissenschaftlich beweisen können was funktioniert, argumentiert Marie Luise Mathis, eine der führenden österreichischen Astrologinnen. Sterne hätten auch keinen direkten „beweisbaren“ Einfluss auf uns, Astrologen würden „Zeitqualitäten“ analysieren, und durch bestimmte irdische Analogien zu Himmelvorgängen den Menschen helfen, ihre eigenen Potentiale besser erkennen und auszuschöpfen zu können. „Wenn Astrologie nicht mehr als eine psychologische Beratung ist, warum geht man dann nicht gleich zum
    Psychologen?“, fragt der Statistiker Ivo Ponocny. Als Psychologe kennt er die Tricks der Astrologen, und weiß um die Bereitschaft der Sternzeichenfans, sich eine Prognose nur allzu gern voll und ganz anzueignen. Übergroß scheint heute das Bedürfnis der Menschen, etwas über sich selbst zu erfahren.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyRoman Chalupnik
    Director's DepartmentdirectorThomas Grusch
    Director's Departmentco-directorElisabeth Krimbacher
    ProducerproducerElisabeth Krimbacher
    Production Mgt.production coordinatorWibke Giese
    Sound Departmentproduction sound mixer Claus Benischke
    Sound Departmentproduction sound mixerAndreas Pils

    Production companies

    CompanyComment
    Neue Sentimental Film Austria AG [de]

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingAustriaORF [at]Tuesday, 11.01.2011