Documentary | 2010-2011 | ZDF [de] | Doku | Germany

Main data

Shooting data

Number of shooting days17
LocationsBerlin, Frankfurt, mainz, Hamburg, Paris, Amsterdam, Beirut,

Project data

Length of movie45 min
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)

    Brief synopsis

    Tausende antike Stücke gehen in Deutschland Jahr für Jahr über den Ladentisch. Nur ein Bruchteil davon ist legal im Land, schätzen Experten. Und in ihren oft krisengeschüttelten Herkunftsländern wie Irak, Afghanistan, Libanon sind auch offen terroristische Organistionen in den illegalen Antikenhandel verwickelt. Römische Büsten, ägyptische Statuen, griechische Vasen, babylonische Münzen und gotische Waffen: zehntausende Sammler in aller Welt jagen nach den Schätzen vorchristlicher Kulturen, fasziniert von der Idee, ein echtes Stück Vergangenheit ihr Eigen zu wissen. Auch als Statussymbol und Geldanlage taugen die bis zu mehrere tausend Jahre alten Kunstgegenstände.

    Doch fast überall auf der Welt ist die Ausfuhr historischer Stücke verboten. Dennoch werden Jahr für Jahr Tausende neue und gänzlich unbekannte Antiken auf den Markt gespült. Nur schwer vorstellbar, dass all diese Objekte legal nach Deutschland gekommen sein sollen. Dafür müssten sie schon viele Jahrzehnte im Land sein. Doch es gilt die Unschuldsvermutung: Niemand muss die Legalität seines Eigentums beweisen (Quelle: Zdf)

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Chris CalimanCanon 7D
    Director's DepartmentdirectorRainer Fromm
    Director's Departmentco-directorMichael Strompen
    Editingeditor Ramin Sabeti

    Production companies

    CompanyComment
    Rainer Fromm Produktion

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyZDF [de]Wednesday, 23.02.2011