wenn nicht wir | © Kopfkino

Move Copenhagn

  • Wenn nicht wir (German title)
Documentary | 2009-2010 | Doku | Germany

Shooting data

LocationsMongolei, Berlin, Greifswald, Schwerin, Kopenhagen

Project data

Length of movie66'20''
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeXDCam
Sound formatStereo

    Brief synopsis

    Während sich Industriestaaten schon vor der UN Klimakonferenz aus verbindlichen Klimaschutzzielen herauswinden wollen, mobilisieren tausende AktivistInnen weltweit für Kopenhagen. Sie fordern ein starkes, faires und vor allem rechtlich bindendes Abkommen.

    Der Australier Kim Nguyen fährt 16 Monate mit dem Fahrrad von Brisbane nach Kopenhagen. Auf seiner Reise durch Asien und Europa begegnet er Menschen, die bereits von den Folgen des ungebremsten Klimawandels betroffen sind. Er sammelt ihre Wünsche und Hoffnungen und bringt diese als Videonachrichten mit nach Kopenhagen.

    Henrike Wegener segelt zusammen mit der Gruppe Klimapiraten von Greifswald nach Dänemark zur Klimakonferenz. Voller Hoffnung stechen sie in See. Sie wollen den Bau eines Kohlekraftwerks durch den dänischen Energiekonzern DONG Energy verhindern und sich für ein starkes und nachhaltiges Abkommen einsetzen.

    In Kopenhagen zeichnet sich das Scheitern der Verhandlungen ab. Einige zivilgesellschaftliche Organisationen werden willkürlich von den Verhandlungen ausgeschlossen, viele Entwicklungsländer fühlen sich ignoriert und Demonstranten vor dem Konferenzgebäude begegnet die Polizei mit ungewöhnlicher Härte. Angesichts dieser fehlenden Klimagerechtigkeit verschlägt sowohl Kim und Henrike die Sprache, doch während sich Henrike ihrer Ohnmacht immer bewusster wird, erkennt Kim das Potential einer globalen Klimabewegung.

    "wenn nicht wir" ist eine Reise über die vereiste Ostsee und durch die Weiten der Mongolei. Der Dokumentarfilm begleitet Kim und Henrike auf ihrem Weg nach Kopenhagen und während der Konferenz. Der Film erzählt von ihren Hoffnungen und Ängsten und zeichnet eine sehr persönliche Sicht der gescheiterten Verhandlungen.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Thomas Ballschmieter
    Director's DepartmentdirectorLena Kampf
    Editingeditor Ben Arnold
    MusiccomposerSimon Wenk3 Kompositionen für die Doku
    Visual EffectscoloristMinghay Lee

    Production companies

    CompanyComment
    Kopfkinokollektiv, Kampf & Arnold

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyPhoenix [de]Tuesday, 14.08.2012