The HOUSE of HOPE | © niepenberg/simon/atarisafari

The House of Hope

  • House of Hope (Working title)
Report | 2010

Project data

Length of movie20 min.

    Brief synopsis

    Bewegte Bilder aus einem engagierten Projekt führen uns in die Welt von Jugendlichen und Kindern in Kampala, die davon träumen in einer brass band mitspielen zu können, obwohl sie sich eigentlich kein Instrument leisten können und für die das House of Hope eine Heimat geworden ist. Dort gibt es Erwachsene, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen und sie dazu befähigen wollen, ihr Leben in die Hand zu nehmen und ihre Situation zu verbessern. Nach 20 Minuten Film ist man eingetaucht in eine andere Gesellschaft, die trotz schwieriger Verhältnisse strahlende Gesichter hervorbringt und wieder einmal zeigt sich, dass Musik Menschen auf der ganzen Welt berührt und das Spielen eines Instruments Selbstbewusstsein vermittelt. Auf behutsame Weise begleitet der Film das Rainbow House of Hope und seine Akteure in seinem Alltagsgeschehen, begleitet die brass band nach Ruanda zu einem Auftritt, führt Interviews mit Jugendlichen, Mitarbeitern und Eltern, zeigt das Lebensumfeld der Familien und gibt einen Einblick, was deutsche Freiwillige dort beitragen können. (c) Rainbow House of Hope Uganda e.V.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photography Andreas Simon
    Director's Departmentdirector Mathias Niepenberg
    Director's Departmentdirector Andreas Simon
    Editingeditor Mathias Niepenberg
    Producerproducer Mathias Niepenberg
    Producerco-producer Andreas Simon
    Sound Post Productionsound re-recording mixerGilbert Eiche

    Production companies

    CompanyComment
     Atarisafari