jozin z bazin | © Jeremias Urban
© Jeremias Urban

Brief synopsis

Drei Männer. Drei Orte. In Anwesenheit einer mysteriösen Frau, gespielt von der Sängerin Delhia de France, umgeben Sie düstere Worte: „The devils hand is reaching for my mind...“. Der unzweideutige Text lässt auf Unheil schließen. Die Stimmung im Raum ist gespannt. Es werden Blicke getauscht, der aufkeimende innere Kampf mit ungewollten Kräften wird unüberhörbar: „... I am the devils concubine“. Man wird glauben müssen, dass etwas Schreckliches passieren wird oder passieren muss. In den Situationen selbst deutet wenig darauf hin. Es ist der Film im Kopf des Zuschauers, der durch den Song entsteht und atmosphärisch vorangetrieben wird. Die Gesten werden schneller, die Musik peitscht die Stimmung an und der Erwartung eines befürchteten oder erhofften Ereignisses wird nachgegeben:
Jedoch passiert etwas, mit dem wohl niemand rechnen kann…

Cast

ActorRole nameVoice actor / SpeakerVoice actor
Christian HartingMann im Fahrstuhl [SR]
Delhia de FranceSängerin
Olaf HaisMann 1
Philipp OehmeMann 2

Crew

ActivityNameComment
CashierHyun-Jea Leefür Akku e.V.
Director of photographyDietmar Thal
1st assistant cameraRaphael Köhler
StylistMaria Wallenstein
DirectorKristin Herziger
1st AD (local system)Heino Weissflog
ScriptFlorian Wehking
EditorKristin Herziger
Key/dolly gripOliver Joest
GafferChristian Scheibe [1]
Lighting technician / electricianMartin Saalfrank
Lighting technician / electricianDietrich Schönherr
Makeup artist / hair stylistJulia Frommhold
ProducerMargrit Bückert
Production designerJeremias Urban
Assistant production designerLouise Doan
Assistant production managerHenrike Schneider
Set runnerMax Merkel
Caterer (assistance on set)Gabriele Fantoni

Production companies

CompanyComment
Akku e.V. [de]
Bauhaus-Universität Weimar [de]