Short Documentary | 2010 | Culture, Doku | Germany

Shooting data

LocationsPune, Indien

Project data

Length of movie25
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material positiveHD
Sound formatStereo

Brief synopsis

„Tha-ki-ta-tha“ - der Klang der Tabla, der Puls Indiens. In einer derartig bunten Gesellschaft, wie der des indischen Subkontinents verblüfft es kaum, dass auch die Instrumente, ja gar die Musik selbst bunt und voller Variationen erklingt.Der Dokumentarfilm „Tha-ki-ta-tha“ beleuchtet ein Element dieser Musik genauer, die Tabla.

Wir sind in Pune, einer 3 Millionenstadt östlich von Mumbai. Die Stadt bildet mit ihren Konzertsälen, Clubs und zahlreichen Festivals eine Metropole der indischen Musikkultur. Ein Element dieser Kultur bildet die Tabla, ein aus zwei einzelnen Trommeln bestehendes Perkussions-Instrument. Der Klang dieser Trommel ist einzigartig, ihre Einsatzgebiete in der indischen Musik vielfältig und selbst im westlichen Jazz und Pop hat sie mittlerweile eine feste Position inne.

Der Film begleitet nun dieses faszinierende Instrument, von der Herstellung einer solchen Trommel bis hin zum Konzertauftritt. Von der Geschichte der indischen Perkussion über die Grundlagen der Komposition bis hin zur Aufnahme der Tabla im Tonstudio. Denn der Klang der Tabla, mit all seinen Tempowechseln, Tonnuancen und dynamischen Akzenten spiegelt gleichzeitig das Wesen der indischen Kultur wieder.

Crew

DepartmentActivityNameComment
Camera Departmentdirector of photography Jochen KellerCanon 5D Mk II
Director's DepartmentdirectorPhilipp Holl
Visual EffectscoloristSebastian Dille

Production companies

CompanyComment
Hochschule der Medien (HdM Stuttgart) [de]