Documentary | 2007 | WDR [de] | Music | China, Germany

Main data

    Brief synopsis

    Die 5.000-jährige Kulturgeschichte Chinas wirkt bis an die Gegenwart geschlossen. Verändernden Kräften von außen hat sie standgehalten, dies gilt insbesondere auch für die Musikkultur. Chinesische Musik bringt von jeher die Ordnung in der Welt und die Sehnsucht nach Harmonie zum Ausdruck. Dieses Verständnis reicht bis hin zu der Legitimation von Obrigkeit und Staat. Ästhetische und individuelle Fragen sind demgegenüber untergeordnet. In diesem Sinn war Musik in China traditionsgemäß ein politisches Phänomen weit über ihre ideologische Inanspruchnahme in der Volksrepublik hinaus. Umso erstaunlicher ist die musikalische Entwicklung in jüngster Zeit. Sie wird von der Beeinflussung durch westliche Musik und europäische, vorzugsweise klassische Musikrezeption bestimmt. Dieser Einfluss steht nicht nur in deutlichem Widerspruch zur Tradition und der parteigelenkten Musikkultur, sondern zum Musikbegriff der chinesischen Kulturgeschichte überhaupt.
    Dietmar N. Schmidt stellt in seinem Film die chinesische Musikkultur dar. Der Film konfrontiert die gegenwärtigen westlichen Tendenzen des chinesischen Musiklebens mit der tradierten Musikkultur Chinas.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Camera Departmentdirector of photographyRoland Dietl
    Director's DepartmentdirectorDietmar N. Schmidt
    Editingeditor Julia Oehring
    Producerproducer Florian Hartung

    Production companies

    CompanyComment
    Pro GmbH [de]