Brief synopsis

    Die junge Frau Ko und ihre Familie lebt in Taek Am, in einer der 3200 ländlichen Agrar-Kollektive Nordkoreas. In Hamhung, der desolaten Chemie-Stadt an der Ostküste, berichtet Herr Ri, ein pensionierten Chemieingenieur von Hunger und Niedergang; in gutem Deutsch, er wurde in der DDR ausgebildet. Weniger trist erscheint die Kleinstadt Kaesong im Süden, wo der Ginseng ursprünglich herkommt, wie Ginseng-Meister Ho, 62, erzählt.
    Vor allem durch kleine Portraits einfacher Bürger versucht der Film, Einblicke in das alltägliche Leben der Nordkoreaner zu gewinnen. In der Hauptstadt Pjöngjang, dem „Paradies der werktätigen Massen“ passt Rentnerin Kang auf, dass in ihrem Wohnblock die Beschl&uumlsse der Partei auch von allen recht verstanden werden. Und Herr Jon, ein Dirigent, probt mit seinem Chor das Stück „Wir werden Dir für immer folgen“.
    Doch ein klein wenig verändert sich sogar Nordkorea. Englisch-Lehrerin Cha hat viel Arbeit, seit an weiterführenden Schulen Englisch gelehrt wird. Und Direktor Ri muss sein Schuhkombinat nun kommerziell führen und Profit machen. Zum Schluss erleben wir einen der wichtigsten Feiertage Nordkoreas, den Geburtstag Kim Il Sungs, mit Führerblumen-Ausstellung und Massentanz.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographyDr. Elke Werry
    directorBernd Girrbach
    editor Mathews Anthony
    commissioning editorWolfgang Lengwenus
    commissioning editorManfred Pütz