Short Film | 2010 | Experimental | Austria

    Brief synopsis

    Im Laufe von drei Performances wird eine Plansequenz choreografiert und es entsteht ein Film.
    Das dramatische Thema kreist um die Fragestellung nach der politischen Dimension privaten Handelns.
    Die in Mitteleuropa verorteten Handlungssequenzen werden als Erinnerungen, Träume und Phantasmen in
    dafür konstruierten Installationen inszeniert und zeitgleich verfilmt. Die ZuseherInnen wirken als DarstellerInnen mit,
    begrenzen das Spielfeld und schaffen eine Form von schützendem Rahmen.
    Formal werden die verschiedenen Schauplätze nacheinander gereiht. Bodenmarkierungen und wenige Ausstattungselemente kennzeichnen das Spielfeld. Die Kamera fokussiert das jeweilige Geschehen und durchwandert
    wie eine TräumerIn die verschiedenen Orte.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photography Eric Ferranti
    steadicam operator Armin Golisano
    directorMarisa Growaldt
    gafferMario Minichmayr
    dimmer board operatorMarkus Peterseilwarum digital?
    unit production manager Viktoria Zellner

    Production companies

    CompanyComment
    Kamelzimmer e.V. [at]