Brief synopsis

    Nirgendwo auf der nördlichen Erdhalbkugel wird Karneval so exzessiv gefeiert wie in Köln. Zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch sind hier die meisten gesellschaftlichen Konventionen außer Kraft gesetzt.

    Bis zu zwei Millionen Feierwütige bevölkern die Straßen, Plätze und Kneipen der Stadt.


    Gerade in Zeiten wirtschaftlicher Rezession und knapper Kassen mausern sich tollen Tage zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor für Gewerbe und Kommunalpolitik: 4.000 Arbeitsplätze hängen direkt oder indirekt vom Karneval ab und allein die Rheinmetropole kann mit bis zu 380 Millionen Euro zusätzlichen Einnahmen durch Karnevalisten rechnen. Allein der Fiskus profitiert mit 20 bis 35 Millionen Euro pro Jahr am bunten Treiben.

    Nicht nur Vereine, Wirte und Partyveranstalter haben während der Karnevalssaison alle Hände voll zu tun. Auch die zahlreichen freiwilligen und professionellen Helfer stoßen aufgrund aggressiver und betrunkener Jecken an ihre körperlichen Grenzen.

    SPIEGEL TV Extra über Köln im Ausnahmezustand.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographySami Karim
    directorSolveig Naber
    directorDaniel Hartung
    directorMeike C. Pommer
    editorKirsten Scheef

    Production companies

    CompanyComment
    Spiegel TV GmbH [de]