Brief synopsis

    15 Jahre ist es her, als im zentralafrikanischen Ruanda Auseinandersetzungen zwischen der Hutu-Mehrheit und der Tutsi-Minderheit zu einem grausamen Völkermord führten, dem über eine Million Menschen zum Opfer fielen. Inzwischen hat sich vieles geändert. Ruanda hat sich wirtschaftlich und politisch stabilisiert, und Hutu und Tutsi gelingt es, friedlich miteinander zu leben. Das ist vor allem ein Werk der ruandischen Frauen. "360° - Geo Reportage" hat die starken Frauen Ruandas besucht.

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographyJohn Toft
    eng assistant audio/videoVivien Vogel
    directorDirk Laabs
    editorLars PienkoßAdditional Editing
    editorMarkus Aha
    sound re-recording mixerKai HoffmannSprachaufnahme, Edit