Wadans Welt

Wadan’s World - About the Dignity of Work

  • Wadans Welt (German title)
  • Making Good Time - Wadan-Werft. Im Sturm der Globalisierung (Working title)
Documentary | 2009 | arte, ZDF [de] | Doku, Society | Germany

Shooting data

Start of shooting31.10.2009
End of shooting10.02.2010
LocationsWismar, Moskau

Project data

Film financing
Length of movie100'
Picture formatTV 16:9 (1 : 1,78)
Picture material negativeXDCam
Picture material positive35mm
Sound formatStereo

    Brief synopsis

    Wismar, 120 km östlich von Hamburg, 45.000 Einwohner, das Einkommen jeder dritten Familie hängt von der Wadan Werft, dem einzigen Großbetrieb in der Region ab. Im August 2008 übernimmt ein russischer Investor den Traditionsbetrieb, die Zukunft der Werft scheint gesichert. Kurz danach trifft die Finanz- und Wirtschaftskrise, irgendwo im fernen Amerika begonnen, die alte Hansestadt mitten ins Herz, 5.000 Arbeitsplätze sind bedroht.

    Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Wir begleiten eine Gruppe von Schweißern durch die turbulenten Monate und erfahren ganz unmittelbar, dass der Verlust des Arbeitsplatzes viel mehr bedeutet als Einkommensverlust. „Zum Schiffbauer musst man geboren sein“, sagt einer der Protagonisten und trifft das, was in der Region seit Jahrzehnten gilt: Schiffbauer ist ein stolzer Beruf, der oft über Generationen weiter gegeben wird, er hat mit Würde und Qualität zu tun und prägt die Identität der ganzen Küstenregion.

    Wir begleiten die Arbeiter, die Eigner und den Insolvenzverwalter beim Ringen um den Erhalt der Werft, erleben deren Auf und Ab zwischen Ohnmacht, Wut, Trauer und Hoffnung. 18 Monate Drehzeit, 120 Stunden Material, in denen die persönlichen Erschütterungen einer für viele abstrakt gebliebenen Krise erlebbar werden. Die Wadan-Werft geht unter und wird mit neuem Besitzer und Namen wieder aufgemacht. Einige unserer Protagonisten kommen zurück in ihren Betrieb, allerdings zu deutlich schlechteren Bedingungen. Wir waren bei der letzten Schicht vor der Insolvenz dabei und bei der ersten nach dem Neubeginn.

    Der Film geht dem nach, was diese Krise hinterlässt. Der Verlust trifft das Wertgefüge, teilt Menschen in scheinbar Überlegene und Verlierer, in Menschen mit Arbeit und in Menschen ohne Arbeit. „Alles ist anders“, sagt einer von ihnen und meint das Gefühl in seiner Brust.

    Crew

    DepartmentActivityNameComment
    Accounting Dept.production accountantDaniela Schöne
    Camera Departmentdirector of photographyRainer M. Schulz
    Camera Department2nd unit dop Manuel Zimmer
    Camera Department2nd unit dopBernhard Kübel
    Camera Departmenteng assistant audio/videoArne Papenhagen
    Director's DepartmentdirectorDieter Schumann
    ProducerproducerChristian Beetz
    Producercreative producerGeorg Tschurtschenthaler
    Production Mgt.production managerKathrin Isberner
    Production Mgt.post production supervisorPhilipp Weigold

    Distributing companies

    CompanyComment
    RealFiction Filmverleih [de]

    Facilities

    Department CompanyComment
    VFX / Post ProductionFilm Processing/Transfers ARRI Media GmbH
    VFX / Post ProductionFilm Processing/Transfers BASIS Berlin Postproduktion GmbH
    VFX / Post ProductionSound (Postproduction) Studio MitteSprachaufnahme

    Awards

    Award winnerYearAwardCategory 
    Dieter Schumann2011Dok.Fest MünchenJurypreisWinner
    Rainer M. Schulz2011Deutscher Kamerapreis 2011Kamera Dokumentarfilm/DokumentationWinner
    Rainer M. Schulz2011Filmkunstfest MVPublikumspreisWinner