Brief synopsis

Ein Rucksack fliegt über eine Mauer. Kurz darauf klettert ein junger Mann, Julian, über die Mauer und macht sich davon. Es ist der Anfang einer Pilgerreise der ganz besonderen Art: Julian geht zu Fuß von Berlin bis nach Süddeutschland, um durch die Kraft des Gehens den herzkranken Vater seines besten Freundes zu heilen. Unterwegs trifft er auf Ju, eine Assistenzärztin, die gerade mit dem Tod einer jungen Patientin zu kämpfen hat. Sie spendiert Julian ein Essen und kehrt von heute auf morgen ihrem Leben, ihrem Freund und ihrer Arbeit im Krankenhaus den Rücken, um Julian auf seinem Weg zu begleiten. Gegensätzlicher könnten die beiden nicht sein: er, ein Träumer mit einer Vision – sie, die pragmatische Realistin. Aber sie mag nicht mehr vernünftig sein...
Die beiden treffen auf Ruth, die eigentlich mit Mann und Kinder in die Herbstferien fahren soll, aber gerade Gefahr läuft, an ihrem Leben als Hausfrau und Mutter zu zerbrechen. Nun hat Julian zwei Begleiterinnen.

Seine neuen Freunde wollen an ihn glauben. Wollen glauben, dass die Welt aus mehr besteht als dem Stück Realität, in dem sie gefangen sind. Aber was Julian den beiden verschweigt, ist, dass er aus einer Heilanstalt ausgebrochen ist. Dort wurde er vier Jahre lang behandelt, da sein letzter Versuch, die Gesetze der Natur außer Kraft zu setzen, in einer Tragödie endete. Deshalb taucht Jan auf, ein cholerischer Berliner Kripobeamter, der in seinem alten Benz auf seiner ganz eigenen verzweifelten Entdeckungsreise unterwegs ist. Er soll Julian in die Anstalt zurückbringen und will deshalb der Reise ein Ende setzen. Von ihm erfahren die beiden Frauen, dass Julian bei seinem Versuch, kraft seines Geistes die Schwerkraft zu überwinden, einen Autounfall verursachte, bei dem sein bester Freund starb. Weil dessen Vater jetzt im Sterben liegt, macht sich Julian auf den
Weg.

Julians anfängliche Angst, durch die realen Probleme seiner Weggefährten von seinem Ziel abgebracht zu werden, löst sich im Lauf der Geschichte mehr und mehr auf. Die menschliche Annäherung – vor allem zwischen ihm und Ju – stellt den weltfremden Julian schließlich vor die Frage, was ihm wichtiger ist: die Heilung des Vaters oder die Liebe zu Ju? Kann Ju an ihrem neu gewonnenen Glauben ans Leben weiter festhalten? Ist Julian ein Scharlatan? War die ganze Reise umsonst?

(Quelle: http://www.arsenalfilm.de/dmweb/zum-film.htm)

Cast

ActorRole nameVoice actor / SpeakerVoice actor
Robert StadloberJulian [L]
Jessica SchwarzJu [L]
Martin FeifelJan [L]
Anna SchudtRuth [L]
Peter BeckerPolizist [SR]
Manfred BreitensteinMann auf dem Pferd [SR]
Justus CarrièreJus Oberarzt [SR]
Claudia RennerRezeptionistin [SR]
Irene Rindje
Mutter David [SR]
Monique SchröderTochter Ruth [SR]
Robert SchuppMatthias [SR]
Steffen Essigbeck
Raser [BP]

Crew

ActivityNameComment
Production accountantBernd Hein
Assistant production accountantAngelika Hein
Director of photographyEeva Fleig
Steadicam operatorRalf Dangschat
1st assistant cameraMartin Erbegedreht auf Red
2nd assistant cameraAnne Bolick
DIT digital imaging technicianJulian Krause
Still photographerVolker RoloffStuttgart, Berlin, Kinoplakat Arsenal
Casting directorTina Böckenhauer
Costume designerConstanze Knapp
WardrobeNele SimonKostümassistenz in der Vorbereitung
DirectorNick Baker-Monteys
1st AD (local system)Julia Eplinius
Script supervisorLaura Ritter
EditorDagmar Lichius
Assistant editorGrit Meyer
Assistant editorMartin Bomke
Key/dolly gripSebastian Denglerfür 1 tag,für 1 lange fahrt
GafferDietmar Haupt
ElectricianChristian Rybka
Makeup artist / hair stylistAndrea AllroggenHDRed,1.Maske
Makeup artist / hair stylistAnne RossetHDRed
ComposerFabian Römer
ProducerAndreas Born
Executive producerSigi Kamml
Service producerVolker KellnerFinanzierung, Projektkoordination
Assistant to producerSarah Polligkeitbei BurkertBareiss Development
Production designerK.D. Gruber
Assistant production designerStefan RohdeBaubühne
Prop masterHarry Rischmüller
Standby propsKurt Woldmann
Property assistantSofia Doßmann
Location scoutMarion Gerhardt
Location scoutPaul Sebastian MoreauBaden-Württemberg
Location scoutJohannes EppingerDonautal
Graphic artistAnnelie Wheeler
Unit production managerMichaela Haupt
Unit production managerAndreas Born
Assistant production managerHenrike Feltner
Unit managerOlaf Schwarck
Location managerMathias FrenzelBerlin, Brandenburg
Location managerJohannes EppingerDonautal
Set manager/ floor managerClaudia Heinrich
Assistant set/floor managerManuela Becker/ 2. Regieassistenz
Production driverChristoph Schoepebundesweit incl. Motivtouren
Production driverBenjamin WeidnerBerlin
Production driverSteffen Sommer [1]
ScreenwriterNick Baker-Monteys
Production sound mixerFrank Tenge
Boom operatorBenjamin Hill
Sound re-recording mixerDominik Rätz& Sound Supervisor
Music re-recording mixerPeter Fuchs [1]+ Tonmeister Orchesteraufnahme
Sound designerJürgen Schulz [1]
Foley editorEnrico Baitz
Foley recordistChristian Riegel
Special effects technicianDirk Lange
Stuntman/womanDani SteinDouble Jessica Schwarz
Stuntman/womanJoshua GrotheDouble Robert Stadelhober
Stuntman/womanKristoffer Fuss
Horse masterSandor CzirjakHorse Master
Commissioning editorBrigitte DithardSWR
Commissioning editorAndreas Schreitmüllerarte

Distributing companies

CompanyComment
Arsenal Filmverleih [de]

Facilities

DepartmentCompanyComment
Animals for Filmpferde STUNT pferdeHorse Master
CastingTina Böckenhauer Casting
Extras/Bit PlayerAgentur Filmgesichter | Johanna Ragwitz
Finance/Law/InsuranceMecon Media Concept Ltd. [de]Gagenabrechnung (Komparsen)
Finance/Law/InsuranceTeamwork-Filmservice GmbHKomparsenabrechnung (Teil)
Production ServicesHallywood-ProductionsSet-Equipment / Absperr.
Production ServicesAndré´s FilmcateringCatering
Production ServicesTayfun Catering GmbHCateringmobilverleih
CostumesPATIN-A SHOP GmbHKostümequipment
Locations and StudiosLocation Networx [de]
Vehicles and aircraftspolizeiteam.deblaue Unipkw, Uniformen, Unipoli
Sound (Postproduction)Tonbüro GmbHgesamte Ton Postproduktion

Awards

Award winnerYearAwardCategory 
Fabian Römer2011Festival Int. du Film d'Aubagne [fr]Beste FilmmusikWinner
Nick Baker-Monteys2011Max Ophüls Preis 2011SR/ZDF-Drehbuchpreis ex aequo:Winner
Nick Baker-Monteys2011Festival Int. du Film d'Aubagne [fr]Prix du Meilleur FilmWinner
Nick Baker-Monteys2011Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW)Prädikat: besonders wertvollWinner

TV-broadcast

TypeCountryStationDate / TimeComment
First showingGermanyarteFriday, 15/06/2012

Cinema

TypeCountryDateComment
Theatre releaseGermanyThursday, 02/06/2011