© 3B-Produktion GmbH
Documentary | 2018-2019 | arte, NDR [de] | Germany

    Brief synopsis

    Mit Sabine Meyer trat ein Instrument in das Scheinwerferlicht, von dem man allzu lange dachte, es sei in erster Linie eine Klangfarbe im Orchester oder ein Einheizer auf dem dörflichen Tanzboden. Sabine Meyers hat, als führende Klarinettistin unserer Zeit, den Triumphzug ihres Instruments erst möglich gemacht. Mit ihr hat das oft unterschätzte Instrument die Konzertprodien als Soloinstrument zurückerobert.

    Natürlich darf dabei das legendäre Klarinettenkonzerts von Wolfgang Amadeus Mozart nicht fehlen. Es gibt wohl kaum eine Musik, die in so vielen anrührenden Filmszenen vorkommt, wie das Thema aus dem zweiten Satz des Konzerts. Kein Wunder. Der Schlüssel ist das Instrument. Die Bassettklarinette, für die Mozart das Konzert ursprünglich schrieb, liefert durch ihren großen Tonumfang und ihre tiefen Register diesen besonders warmen, weichen und tiefen Klang.

    Aber es ist nicht nur das viel zitierte Adagio, das dieses Konzert so einzigartig macht. Vor allem in den Ecksätzen lotet Mozart mit extrem weiten Sprüngen und radikalen Registerwechseln alle technischen Möglichkeiten der Bassettklarinette aus. Gerade wegen dieser enormen technischen Herausforderungen weichen viele Musiker auf die „normale“ Klarinette aus. Nicht so Sabine Meyer. Die Weltklasse-Klarinettistin hält an der Ursprungsidee fest und spielt die Komposition auf der anspruchsvollen Basseettklarinette.

    Rund um das Konzert in der Hamburger Laeiszhalle mit dem Kammerorchester Basel und Dirigent Giovanni Antonini, wird in „Sabine Meyer und die Klarinette“ erfahrbar, was es bedeutet ein so oft gespieltes Stück immer wieder neu zu erfinden, welche speziellen Herausforderungen das Instrument in sich trägt und wie es Sabine Meyer gelang, ihren ganz eigenen Ton zu finden.

    Crew

    ActivityNameComment
    sound engineerMatthias Fürstenberg
    sound engineerDaniel Kemper
    sound engineerMartin Siemßen
    sound engineerAlexander Dobslaw
    sound engineerThorsten Weigelt
    technical directorAlastair Owen
    technical directorPiet Grotelüschen
    technical directorThomas Rüth
    technical directorArno Scholwin
    director of photographyNikolai SevkeD.o.P.
    eng cameraMartin Baass
    eng cameraEugen L. Gross
    eng cameraMaik Behres
    eng cameraBeatrice Albrecht
    eng cameraJürgen Clemens
    directorAndreas Morell
    1st assistant directorSebastian Richter [1]
    editorNina Mühlenkamp
    gafferKarsten Diercks
    gafferHendrick Arnold
    lighting assistantThies Gerke
    makeup artist / hair stylistMelanie Krieg
    producerBernhard von Hülsen
    producerMaria Willer
    unit production managerMelanie Clausen
    location managerDaniel Krause [1]
    assistant location managerElise Drescher
    production sound mixerChristoph Bock [1]
    sound re-recording mixerJörn Steinhoff
    commissioning editor in chargeUlrike Dotzer
    coloristJan Hartmann

    TV-broadcast

    TypeCountryStationDate / TimeComment
    First showingGermanyarteSunday, 24.02.2019 at 17:40 o-clock