Hebammenkunst | © Einhornfilm
Documentary | 2018-2019 | Switzerland
The project "Hebammenkunst" has been editorially approved, but continues to be regularly reviewed, updated and supported through to release by our editors. Please inform us of missing, false or outdated data.

Main data

Shooting data

Start of shooting15.06.2018
End of shooting30.06.2019
LocationsSchweiz

Project data

Film financing
Picture formatWidescreen USA (1 : 1,85)

    Brief synopsis

    Der Alltag von Hebammen bewegt sich an der Schwelle, wo Leben entsteht.

    Für Helena sind Schwangerschaft und Geburt etwas ganz Natürliches, das am besten gelingt, wenn sie selbst möglichst nicht eingreift. Sie begleitet Eltern während der Geburt im eigenen zu Hause.

    Lucia geht mit ihren Frauen für die Geburt ins Spital. Im Vordergrund steht für Lucia die Selbstbestimmung der Frau, ihre Geburt so zu gestalten, wie sie es für richtig hält.

    Auf der Geburtsabteilung zeigen uns Hebammen, wie der Alltag in einem der Schweizer Spitäler aussieht, in denen 98 von 100 Geburten stattfinden.

    Der Film „Hebammenkunst“ gibt uns einen intimen Einblick in ein Mysterium, das gleichzeitig als Wunder und hochriskantes medizinisches Ereignis angesehen wird.
    Die porträtierten Hebammen führen uns in die Geheimnisse der Hebammenkunst ein und lassen uns teilhaben an der fragilen Gratwanderung, den Paare zwischen einer sicheren und einer idealen Geburt suchen.

    (Quelle: Einhornfilm)

    Crew

    ActivityNameComment
    director of photographySteff Bossert
    directorLeila Andrea Kühni
    editorKatharina Bhend
    assistant editorRebecca Siegfried ReischerAVID | FS7
    editing traineeJoe Berger [2]
    producerLeila Andrea Kühni
    unit production managerFränze Aerni
    production sound mixerNadja Gubser
    sound re-recording mixerThomas Rechberger
    coloristHannes Rüttimann

    Production companies

    CompanyComment
    Einhornfilm [ch]