© Riccardo Rossi
Kinospielfilm | 2003 | Komödie | Schweiz

Kurzinhalt

Wenn ein argentinischer Student sich verliebt, dann kann die schweizer Frauenwelt etwas erleben. Miro (Pablo Aguilar) hat sich während einer Theatervorführung in die Schauspielerin Mercedes (Sandra Schlegel) verguckt. Und durch ein Missverständnis denkt diese, Miro sei ein argentinischer Regisseur, der hier einen Film dreht. Überhaupt, alle denken so und Miro kann sich nicht mal wehren. Wieso soll er auch... So hat er die Chance, die begehrte Dame näher kennen zu lernen.

Die Filmstudenten Luigi (Nicolo Settegrana) und Peter (Philipp Stengele) hängen sich ebenfalls an Miro’s Fersen, da sie gerade ein Dokumentationsprojekt filmen. Nachdem Miro glücklicherweise zu Geld gekommen ist (und dafür erst noch einen französischen Tonmann bekommt...), können die imaginären Dreharbeiten beginnen. Mit Mercedes in der Hauptrolle nimmt eine Farce seinen Lauf. Immer schön gefilmt von den Studenten und durch diese zusätzlich spannend, tragisch und aufregend gemacht. Man kann ja schliesslich keinen langweiligen Film als Abschlussprojekt vortragen, oder?

Es kommt wie es kommen muss. Der Flirt zwischen Mercedes und ihrem Filmpartner Alex (Martin Rapold) scheint Miro in die Tiefen der Eifersucht zu stossen. Die Dreharbeiten werden immer chaotischer, Kameras verschwinden, Herzen werden gebrochen und mittendrin der unschuldige Miro, der sich doch bloss in ein Mädchen verliebt hat....
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Pablo AguilarMiro [HR]
Sandra Maria SchlegelMercedes [HR]
Fiamma-Maria CamesiSusi [NR]
Simon DesbordesFrançois [NR]
Jean-Baptiste Eydt-ThomasRichard [NR]
Joàl HelmlingerPolizist [NR]
Susanne KunzAngela [NR]
 Tina PergerCasting [NR]
 Martin RapoldAlex [NR]
Max RüdlingerPolizeikommissar [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorPeter Luisi
MusikKomponistFilippo Trecca
ProducerProduzentPeter Luisi
ProducerProduzentSimon Hesse
ProducerKoproduzentinClaudia Sontheim
ProducerKoproduzentWolfgang Panzer
RegieRegisseurPeter Luisi

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Spotlight Media Productions AG [ch]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Peter Luisi2004Max Ophüls PreisFörderpreis Langfilmgewonnen