Kinospielfilm | 2001 | Island, Kanada, Norwegen

    Kurzinhalt

    Endlich Ferien! Regina, die mit ihrer Mutter in Reykjavik lebt, würde so gern mit ihren Klassenkameradinnen in das Feriencamp "Regenbogenland" fahren. Leider hat ihre Mutter nicht das nötige Geld. Gelangweilt vertrödelt Regina ihre Zeit zu Hause, bis sie entdeckt, dass sie ein außergewöhnliches Talent besitzt: Mit ihrem Gesang kann sie andere Menschen verzaubern. Ihr Freund Peter unterstützt sie, indem er spontan Texte reimt. Regina kommt eine verrückte Idee: Wenn ihre Mutter Peters Vater heiraten würde, wären sie Geschwister – und da Peters Vater einen Lebensmittelladen besitzt, wäre er doch eine gute Partie für die Mutter. Mit ihren neu entdeckten Zauberkünsten machen sie sich nun daran, die Eltern zu verkuppeln. Doch da kommt ihnen ein Juwelendieb in die Quere. Er will sich an Reginas Mutter ranmachen, um im Altersheim, in dem sie arbeitet, einem reichen alten Herrn ein kostbares Collier zu stehlen. Für Regina und Peter beginnt ein unvergessliches Abenteuer.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Benedikt ClausenPétur [HR]
    Sigurbjörg Alma IngólfsdóttirRegina [HR]
    Sólveig ArnarsdóttirKatrin [NR]
    Halldóra GeirhardsdóttirMargrét [NR]
    Baltasar KormákurIvar [NR]

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    The Icelandic Film Corporation [is]