Plakat | © Christian Kroneck

Es geht uns gut

  • Sonderspiel (aka In die Wildnis) (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 2006 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage6
DrehorteStuttgart u. Umgebung

Projektdaten

Lauflänge30
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
Bildnegativmaterial16mm
Bildpositivmaterial16mm
TonformatStereo

Szenen

  • ES GEHT UNS GUT - R: Thomas Stuber - 2006
  • ES GEHT UNS GUT - R: Thomas Stuber - 2006

Kurzinhalt

Daniel Liedel (26) arbeitet nicht und hat sein Studium abgebrochen. Stattdessen hat er beschlossen, sich ganz seinem Hobby zu widmen, dieser verlogenen liberalen Gesellschaft in den Arsch zu treten. Er begeht Mundraub in Supermärkten, läßt sich als Modell in Friseursalons die Haare schneiden, ohne zu bezahlen. Und kommt damit durch. Aber diese Stadtcowboyattitüde ist nur Fassade, denn Daniel wohnt noch zu hause und fährt gern mit dem teuren Auto der Eltern durch die Gegend. Das hat ein Ende, als er von seinen Eltern vor die Tür gesetzt wird, Daniel muss sich nun wirklich allein durchschlagen. Er trifft auf Melanie (28), die genug hat von ihrem eintönigen Job als Friseurin und Angst hat das Leben zu verpassen. Ein seltsames Paar mit demselben Traum: einfach durchbrennen und alles hinter sich lassen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Peter Becker
Daniel Liedel [HR]
 Stephanie SchönfeldMelanie [HR]
 Susana Fernandes Genebra
Kneipenbesitzerin [NR]
Bernd GnannMann am Bahnhof [NR]
 Hedi KriegeskotteAgnes Liedel [NR]
 Sophie LutzKellnerin [NR]
 Florian PanznerHerr Balz [NR]
Felix C. VoigtFilialleiter [NR]

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildMaskeMIO Make-up-Artist & Hair