Berliner Reigen | © Joachim Gern
© Joachim Gern

Berliner Reigen

  • Berlin Round Dance / Girotonde Berlinese (Internationaler Englischer Titel)
Kinospielfilm | 2005 | Episodenfilm, Erotik, Literaturverfilmung | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn14.11.2005
Drehende17.12.2005
Drehtage24
DrehorteBerlin, Potsdam, Brandenburg
DrehregionenOst-Deutschland

Projektdaten

Lauflänge85 min
Seitenverhältnis16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialSuper 16
TonformatStereo

Kurzinhalt

Zehn Episoden, zehn Akteure, zehn kurze sexuelle Intermezzi - ein Reigen durch die Berliner Gesellschaft: eine Nutte wird von einem Dealer um ihren Lohn betrogen. Der Dealer verführt in der nächsten Szene eine Ukrainerin, die illegal als Putzfrau in Berlin arbeiten will. In der dritten Szene wird sie vom Sohn ihres reichen Arbeitgebers angemacht, - usw. bis hinauf zur gefeierten Schauspielerin, die ein Techtelmechtel mit dem Grafen beginnt, der - so schließt sich der Reigen - in der letzten Szene in der Absteige der Nutte landet. Als dramaturgisches Gerüst dient Arthur Schnitzlers Theaterstück "Der Reigen", in dem er einen Staffettenlauf von Liebesbeziehungen durch die Wiener Gesellschaft der Jahrhundertwende beschreibt. (Auszug aus dem Programmheft)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Jana KlingeAngela [HR]
Vincent DoddemaJustus von Bahdenwald [NR]
Nina Machalz
Rosa Stark [NR]
Sebastian StielkeBen Förster [NR]
Laina SchwarzLilli [NR]
Johanna GeißlerJulia [NR]
Florian HertweckMaik [NR]
Dirk TalagaDr. Karl Stark [NR]
Robert GwisdekMaximilian [NR]
Nicole ReitzensteinNastja [NR]
TätigkeitNameAnmerkung
FX AnimatorRoland Beßlich
Digital Film CompositorRoland Beßlich
Title DesignerRoland Beßlich
Telecine OperatorDoreen Borchert
DrehbuchautorinSülke Schulz
DrehbuchautorHeiko Martens
DrehbuchautorPaul Schwarz
DrehbuchautorinHilde Berger
Literarische VorlageArthur Schnitzler
Reigen
Reigen
Dramaturgin, Script ConsultantHilde Berger
Kameramann/DoPFelix Leiberg
Steadicam OperatorMartin Bock
S16mm
S16mm
Steadicam OperatorRobert Laatz
1. KameraassistentHendrik Thul
16mm
16mm
Steadicam AssistentReiner Schwarz
2. KameraassistentMax Brinkschulte
2. KameraassistentLars Erbach
StandfotografSilvio Naumann
KamerapraktikantAndreas Wagner [1]
KranoperatorThomas Hübener
Kameraoperator Remotekran
Kameraoperator Remotekran
GarderobiereJennifer Mäurer
OberbeleuchterAxel Dietrich Berger
OberbeleuchterTheo Lustig
OberbeleuchterJorge Winkelmann
OberbeleuchterDirk Hilbert
16mm / Episoden 4+5
16mm / Episoden 4+5
Best BoyMartin Wittllch
OB vertretungsweise
OB vertretungsweise
BeleuchterZoltan Berta
BeleuchterinIsa Hocke
BeleuchterAdrian Balladore
ZusatzbeleuchterIlan Sprafke
MaskenbildnerinMonika Strelova
KomponistMark Chaet
Pro Tools OperatorIngo Baier
Gesangsaufnahme
Gesangsaufnahme
SzenenbildnerinPetra Ringleb
AußenrequisiteurMarco Böhm
Setrequisiteur (bisher Innenrequisiteur)Richard Mellert
+Szenenbildassistenz
+Szenenbildassistenz
Location ScoutDavid Garsoffky
Herstellungsleiterin (Line Producerin)Ursula Sass
ProduktionsleiterMartin Lischke
ProduktionsassistentinKathleen Kunath
Erster AufnahmeleiterDavid Garsoffky
SetaufnahmeleiterRene Frotscher
3 Tage
3 Tage
SetaufnahmeleiterinKerstin Dreßler
Assistent der AufnahmeleitungTilman Kolb
Assistentin der Set-ALJosephine Meissner
RegisseurDieter Berner
1. RegieassistentJacob Groll
Script ContinuityMaria Würnitzer
EditorRobert Hentschel
Schnittassistent*inÖzlem Konuk
FilmtonmeisterMathias Steinach
FilmtonassistentinElisabeth Schümann
2. FilmtonassistentFelix Piloth
MischtonmeisterinJanne von Busse
Sound EditorEmannuel J. C. Hoisl
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Dieter Berner2007Festival Nouveau Cinema Montrealbester Filmnominiert

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Dienstag, 19.08.2008
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandSamstag, 15.09.2007