Kurzspielfilm | 2018

Projektdaten

Lauflänge8 min

Kurzinhalt

FBW-Pressetext
Entspannung ist so wichtig. So essentiell. Es ist einfach wunderbar, dass uns jemand verwöhnt, uns optimiert, uns zur besten Version unserer selbst macht. Damit wir uns gut und wohlbehütet fühlen. Und das Schöne ist ja: Wir selbst müssen so wenig dafür tun. Außer alles von uns offenbaren. Und wenn wir das nicht wollen? Eine Frage, die obsolet erscheint. Denn im Grunde haben wir gar keine andere Wahl. In ihrer Kurzfilmtrilogie CALL OF: BEAUTY / CUTENESS / COMFORT greift die Filmemacherin Brenda Lien immer wieder soziale Medien und ihre Nutzung auf. Hier nun widmet sie sich dem Sammeln und Missbrauch von Nutzerdaten durch die Plattformen selbst. Geschickt wählt sie die subjektive Perspektive, die zeigt, wie sich jemand augenscheinlich von Kosmetikerinnen, die mit beruhigender Stimme reden, verwöhnen und optimieren lässt. Im Hintergrund jedoch laufen Datenprozesse, die nach und nach den Nutzer „entkleiden“, bis hin zur absoluten Verletzlichkeit, die Brenda Lien mit drastischen und damit sehr passenden Bildern untermalt. Von der einsäuselnden Tonspur bis hin zur fein animierten Interface-Visualisierung ist CALL OF COMFORT ein weiterer Beweis für das große künstlerische Gespür Brenda Liens für die digitale Realität und den Menschen, der darin den Überblick und auch sich selbst verliert. Augenzwinkernd böse und komplex intelligent. Großartiges Kurzfilmkino.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Johanna Serenity MillerDoctor [HR]
Sina Martensn.n.
Yodit Tarikwan.n.

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Brenda Lien Produktion [de]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
KurzFilmAgentur Hamburg [de]