Kurzinhalt

Erst im Alter von zwanzig Jahren erfährt der Texaner Bryan Mark Rigg, dass seine Familie deutsch-jüdischer Herkunft ist. Der Student der Geschichte will mehr darüber wissen und macht sich spontan auf den Weg nach Deutschland. Um seine Sprachkenntnisse zu verbessern, sieht er sich in Berlin den Film „Hitlerjunge Salomon“ an und lernt dabei zufällig einen Mann kennen, der das Unwahrscheinliche der Filmgeschichte bestätigt: In der Armee des deutschen Diktators gab es tatsächlich Juden und so genannte „jüdische Mischlinge“ – die, teils unerkannt, teils offen oder mit Billigung des „Führers" und zu diesem Zweck sogar „arisiert“, an der Front kämpften. Der junge Historiker ist überrascht. Er verfolgt die Spur ...

Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Harald SchwaigerMeno Burg [NR]
Max WienandOffizier [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Trigon Film, Michael Sombetzki [de]