Kurzspielfilm | 2019-2020 | Politik, Thriller | Deutschland
Das Projekt "Gegen den Strom / Upstream (aka Sophie)" ist redaktionell abgenommen, wird aber weiterhin von unserer Redaktion regelmäßig überprüft, vervollständigt und bis zur Veröffentlichung begleitet. Bitte melden Sie uns fehlende, falsche bzw. nicht mehr aktuelle Daten.

Kurzinhalt

Sophie Bergmann, eine freie Journalistin, arbeitet an einer Vermächtnisstudie zu den Auswirkungen von Hartz IV auf die Gesellschaft. Sie befindet sich in einer Schaffenskrise. Ihr widerstrebt die Berichterstattung über Symptome der Arbeitsmarktreform, entkoppelt von ihren Ursachen. Auf einer EU-Konferenz in Brüssel bekommt sie mit, wie der deutsche Finanzminister Olaf Meier von einem Unbekannten unter Druck gesetzt wird. In einem Gespräch mit dem Chefredakteur der „Freien Rheinischen Zeitung“, Christian Lichter teilt sie sich mit und bittet ihn, der Sache nachgehen zu dürfen. Lichter hält sie hin, vertraut ihr lieber seine Hunde an und schickt statt ihr einen Kollegen nach Brüssel. Durch einen Zufall sieht sie, wie Lichter in das Auto des Unbekannten aus Brüssel steigt und wegfährt. Sophie ist irritiert. Sie versucht mit Hilfe von Matti, dem EDV-Spezialisten aus der Redaktion, herauszufinden in wessen Auto er gestiegen ist. Zusammen schmieden sie einen Plan, der alles für die beiden verändern wird.

(KHM)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Franziska HartmannSophie Bergmann [HR]
Bruno CathomasChristian Lichter [HR]
Gerhard FehnFinanzminister Olaf Meier [HR]
Alexej LochmannMatti [HR]
Klaus NierhoffDominik Inauen [HR]
Sonja BrunsSylvie van den Berg [NR]
Jean-Luc BubertPhilippe Seigner [NR]
Björn BüchnerBernd [NR]
Bastian DulischTheaterregisseur [NR]
Johannes KühnBernau [NR]
Sybille J. SchedwillAntje Siebert [NR]
Aurel von ArxArne [NR]
Gabriella WeberBritt [NR]