© Steve Schick
Dokumentarfilm | 2017-2018 | Gesellschaft, Porträt | Deutschland

    Kurzinhalt

    Sie waren Extremisten. Gefangene einer Ideologie, die so stark war, dass sie ihr komplettes Leben und sich selbst dafür aufgegeben haben. Dominic Schmitz und Felix Benneckenstein, ein Ex-Salafist und ein ehemaliger Neo-Nazi, reisen in Hassjünger zurück in ihre Vergangenheit, als sie zu Extremisten wurden. Anhand ihrer Erfahrungsberichte stellt der Film die Fragen, die heute topaktuell sind: Warum radikalisieren sich Menschen und was führt dazu, dass Hass entsteht?
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    DrehbuchDrehbuchautorinJulia Knopp
    DrehbuchDrehbuchautorMaximilian Damm
    KameraKameramann/DoPSteve Schick
    MusikKomponistinChiara Strickland
    Postproduction/VFXColorist Martin Mikosch
    RegieRegisseurinJulia Knopp
    RegieRegisseurMaximilian Damm
    SchnittEditorDavid Jasmin
    TonFilmtonmeister Marcus Fass
    TonTonmann (Non-Fiction) Dave Lowbay
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Julia Knopp2018Filmschau Baden-Württemberg [de]nominiert
    Maximilian Damm2018Filmschau Baden-Württemberg [de]nominiert