Carl - Ein Tagebucheintrag von 1932 (Poster) | © Timo Borkowski

Carl - Ein Tagebucheintrag von 1932

  • Carl - A Diary Entry of 1932 (Internationaler Titel)
  • Carl (Arbeitstitel)
Kurzspielfilm | 2017 | Drama, Historisch | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn24.06.2017
Drehende02.07.2017
Drehtage2
DrehorteBerlin, Groß Neuendorf

Projektdaten

Budget1.000 Euro
Lauflänge8
SeitenverhältnisCinemascope (1 : 2,39)
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Wir schreiben das Jahr 1932. Carl, ein junger Pressefotograf, spiegelt in einem Tagebuch wieder wie verwirrt er zu dieser Zeit ist, wie unsicher er sich ist, was passieren wird. Er versucht für sich eine Antwort zu finden, wie mit dem zunehmenden linken und rechten Extremismus umgegangen werden sollte und warum die Gesellschaft so reagiert, wie sie es tat. Es wird eine Parallele zur heutigen Zeit gezogen, durch welche ein Denkanstoß stattfinden soll, dass „einfache Antworten“ auf „komplizierte Fragen“ nicht immer richtig sind.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    Laura EndersChristine [HR] Julia Rölle
    Falk LinkeCarl Fuchs [HR]
    Peter BartzMann in den 1930ern [NR]
    Dirk BorkowskiVater von Carl Fuchs [NR]
    Dörte SiebeckeFrau in den 1930ern [NR]
    Emma WolffVerkäuferin [NR]

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     HTP Productions

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    Production Design / SzenenbildKostüm Kostümfundus Babelsberg GmbH
    TonEquipment25p *cine support GmbH