Die Premiere | © ISFF
© ISFF
Workshop-/Seminarproduktion | 2016 | Deutschland

Kurzinhalt

Die Schauspielklasse des letzten Jahrgangs steht unmittelbar vor dem so wichtigen Intendantenvorspiel. ‚Das große Los oder Hartz IV?’ Die ehemals bekannte Schauspielerin VON HENNINGSDORF hat mit ihnen auf eigenwillige Weise DIE MÖWE erarbeitet. Doch als der stellvertretende Studiendekan und Bewegungslehrer FOSSE eigenmächtig eine finale Unterrichtseinheit anberaumt, brüskiert er damit nicht nur Henningsdorf, sondern bringt damit auch das fragile Gleichgewicht der Gruppe durcheinander.

Erst geht es gegen alle, aber als das Nesthäkchen MELE sich bei einer Übung weigert, nämlich mit den anderen das Lied aus der Möwe zu singen, zwingt Fosse sie sich in den Kreis ihrer Kollegen zu stellen, und es allein zu singen.

Schließlich singt das Lied auf Gibberish, ein paar sich wiederholender Phantasiephrasen. Fosse reißt die Hutschnur, macht Mele vor allen runter. PHIL versucht ihr zu helfen, kann aber irgendwie nicht. Mela sagt gar nichts mehr, steht einfach nur da. Fosse und auch die anderen reden auf sie ein. Mele beginnt zu weinen.
Wird das Intendantenvorsprechen noch stattfinden? Wird Mele die Nina am Abend spielen oder springt für sie Maxi von Hennigsdorf ein, die nach einem traumatischen Erlebnis die Bühne meidet?
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Marion Alessandra BeckerMaxi von Hennigsdorf [HR]
Laura Bakowsky
Mele
Claudia GrottkeMarie
Jan-Urs HartmannPhil
Timothy NicolaiDirk Fosse
Kevin PatzkeMarvin
Elena Schmidt
Sascha