© Monika Plura
Kurzspielfilm | 2016-2017 | Deutschland

Kurzinhalt

Eine junge Frau gerät beim Kaffeetrinken in einem Berliner Café nichts ahnend in eine Situation, in der Hitler offenkundig verherrlicht wird. Plötzlich muss sie für sich Stellung beziehen: Soll sie einfach das Café verlassen, wie ein anderer Gast oder soll sie etwas tun? Und wenn ja, was? Nach einer wahren Begebenheit.
Quelle: filmland-mv.de
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Tom KeuneUli [HR]
 Daniela SchulzOlivia [HR]
 Björn von der WellenKellner [HR]
Sprecherin Antje Härle
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorinRebecca Panian
DrehbuchDrehbuchautorinSylvia Borges
KameraKamerafrau/DoP Monika PluraAlexa + Ultra Primes
Kamera1. Kameraassistent Tobias Meik
Kamera2. Kameraassistent Christopher Link
LichtOberbeleuchter Philip Braun
LichtBeleuchter Mathieu von Chamier
ProducerProduzentin Tara BiereTalas Film GbR
RegieRegisseurinRebecca Panian

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
 aug&ohr medienFilm Festival Agency

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
Production Design / SzenenbildKostüm Wellenstein zeitgenössische Kostüme GmbHKB: Frank Bohn
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Rebecca Panian2018Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern [de]Kurzfilmwettbewerbnominiert