Kurzspielfilm | 2015-2016 | Österreich

Kurzinhalt

„Was wäre, wenn…?“ - Diese Frage hat sich nahezu jeder Mensch schon in unterschiedlichsten Situationen gestellt. Sie bildet die zentrale Thematik des Projekts und bringt diese in völlig neuer Form auf die Leinwand. Nicht nur das Drehbuch und die Regie bestimmen nunmehr das Handeln der Protagonisten und den Verlauf des Filmes, sondern auch der Zuschauer selbst. Dadurch wird es möglich, einzelne, die Handlung des Films verändernde Entscheidungen unterbewusst zu treffen und dem Zuschauer so ein in jeder Hinsicht einmaliges Filmerlebnis zu bieten.

"Ein Internetdienst nimmt den Menschen die Last ab, ihre Entscheidungen selbst treffen zu müssen. Doch ein Fehler im System führt dazu, dass sich die Wege der Hauptcharaktere kreuzen und konfrontiert sie mit einer einschüchternden Realität: Wieder selbst die eigene Verantwortung übernehmen zu müssen."
Moira kam praktisch über Nacht. Heute ist jeder Dritte registrierter Nutzer der “life companion and forecasting engine”. Durch Auswertung der individuellen Historie können mit statistischer Genauigkeit Aussagen über die Zukunft getroffen werden; personalisiert, kostenlos und nicht mehr als einen Klick entfernt. Carmen hat ihren Traum wahr gemacht und arbeitet als Entwicklerin bei Moira. Auch Ninas Einkommensmodell basiert auf dem Dienst. Jedem, der das Pech hatte, ihre Bekanntschaft zu machen, bleibt sie unter dem Namen „NyX“ in Erinnerung. David ist Nutzer der ersten Stunde und steht nun vor der vielleicht wichtigsten Entscheidung in seinem Leben. Keiner von ihnen ahnt, dass Moira kurz davor steht, ihre Leben auf verhängnisvolle Weise miteinander zu verstricken…
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Isabella JeschkeCarmen [HR]
Peter PerktoldDr. David Schäfer [HR]
Liliane Zillner
Nina [HR]
Manfred FuchsChefarzt Prof. Albrecht [NR]
Kerim WallerSebastian [NR]
Thomas WeilharterViktor [NR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
FH Fachhochschule St. Pölten [at]