Gigant des Nordens | © NDR / Faber Courtial GbR
© NDR / Faber Courtial GbR

Gigant des Nordens - Hamburgs Aufstieg zum Welthafen

  • Gigant des Nordens - Der Hamburger Hafen (Arbeitstitel)
Dokumentarfilm | 2015-2016 | arte, NDR [de] | Deutschland

Drehdaten

Drehbeginn04.08.2015
Drehende30.08.2015

Kurzinhalt

Er ist Tor zur Welt, Zentrum des Handels und ein Ort von Sehnsüchten, Seemannsgarn und Spelunken - der Hamburger Hafen. In einer 90-minütigen Zeitreise zeigt ARTE Ende Mai und Anfang Juni unter dem Titel "Gigant des Nordens - Hamburgs Aufstieg zum Welthafen" erstmals die gesamte Geschichte des Hafens von 1189 bis heute. Die szenische Dokumentation erzählt, wie aus einem kleinen Anleger an der Elbe innerhalb von gut acht Jahrhunderten der Welthafen von heute wurde. Viele mittelalterliche Szenen wurden dabei unter anderem in Stade gedreht, der NDR war an der Produktion beteiligt.

Mithilfe von Inszenierungen, dokumentarischen Sequenzen, Experteninterviews, Archivmaterial und aufwendigen Computeranimationen geht der Film bis in die frühen Anfänge des 12. Jahrhunderts zurück. Die Dokumentation erzählt vom Aufstieg und Fall der Hanse, von der Entwicklung zum Welthafen nach der Entdeckung Amerikas und vom rasanten Wandel des Warenumschlags während der industriellen Revolution. Dabei spannt die Dokumentation immer wieder Bögen in die Gegenwart und zeigt die wiederkehrenden wirtschaftlichen, technischen und sozialen Herausforderungen auf, denen sich der Hafen seit seinen Anfängen in einem permanenten Strukturwandel stellen musste.

Beleuchtet wird aber auch die Alltagsgeschichte der "kleinen Leute" mit ihren oft sehr harten Lebensbedingungen. Spielszenen stellen wichtige Wendepunkte der Hafengeschichte nach: die eigentliche Gründung durch ein angebliches Privileg des Kaisers Barbarossa, die "Franzosenzeit" während der Kontinentalsperre Anfang des 19. Jahrhunderts und die Entscheidung für den Bau eines offenen Tidehafens. Gezeigt wird auch, wie Albert Ballin die Auswanderung revolutionierte, der junge Arzt Bernhard Nocht die Cholera besiegte und wie der erste Elbtunnel gebaut wurde. Nicht realisiert wurden die größenwahnsinnigen Pläne des Architekten Konstanty Gutschow für den Bau einer "Führerstadt"; auch sie sind Thema des Films.

(Quelle: NDR)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Heiko BüterArbeitsloser [NR]
Philippe GoosAlbert Ballin [NR]
Henning Hartmann
Otto von Stockhausen [NR]
Benjamin Krüger
Bernhard Nocht [NR]
Tim Dominick LeeArbeitsloser [NR]
Erik RossbanderKaufmann [NR]
Tom Semmler
Wirad von Boizenburg [NR]
Melanie Adler
Krankenschwester / Lazarett [TR]
Mathias Max Herrmann
Johannes Dahlmann [TR]
Veronika HertleinBadende [TR]
Bernd PanzerRatsherr [TR]
Arne PrillHafenarbeiter [TR]
Henry SchultzeRatsherr [TR]
Martin Winkelmann
Konstanty Gutschow [TR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Gruppe 5 Filmproduktion GmbH

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
KostümKostümfundus Babelsberg GmbHKB: Jutta Kraemer
KostümPATIN-A SHOP GmbHKostümequipment
KostümTheaterkunst GmbH KostümausstattungKB: Jutta Krämer
Requisitenaugenfischer MEDIENDESIGN | Sabine Zimmermann-NiebuhrGraf. Support
Finanzen, Recht und Versicherungadag Payroll Services GmbHKomparsenabrechnung
ProduktionsservicesMB Catering Mike Behra [de]MB Catering
Bild (Animation)FaberCourtial
Komparsen/KleindarstellerSarah Weiß CastingStade/Hamburg Darstellercasting Kinder

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandarteSamstag, 28.05.2016