Poster | © Anolis
© Anolis
Kinospielfilm | 2004 | Fantasy, Horror, Thriller | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge106
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)

Kurzinhalt

Ende der 70er war Poona Anlaufstelle für viele junge Manschen auf der Suche nach Selbsterfahrung und Inspiration.
Als besonders extrem galt die berühmt-berüchtigte Taylor-Eriksson Gruppe, denen kein Experiment radikal genug war. Obwohl niemand genau wusste, wer Taylor und Eriksson waren, woher sie kamen und welche Ziele sie verfolgten, hatte die Gruppe grossen Zulauf. Es gab beunruhigende Gerüchte über extreme Selbstfindungs-Experimente und das Verschwinden einiger Schüler...
In drei unheimlichen Episoden, Shakti, Devi und Kali, erfüllt sich das grausame Schicksal von ehemaligen Gruppenmitgliedern...und von denen, die zuviele Fragen über ihre Vergangenheit stellen...
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Michael BalaunDr. Steiner [HR]
Mathieu CarrièreCornelsen [HR]
Nuran CelikTansul Yilmaz [HR]
Cora ChilcottMira [HR]
Irena-Heliana JandrisShakti / Elisabeth Steinberg [HR]
Vroni KieferTilde [HR]
Peter MartellEriksson [HR]
Adrian TopolFlorian [HR]
Marcel TrunschRobin Borg [HR]
Alexander LammersCornelsens Patient [NR]
Joey BozatSamarfan [NR]
Peter DomschKeoma [NR]
Anja GebelKim [NR]
Sophia GobienGang Girl [NR]
Ulrich Lenkhaymo [NR]
Nicole LudwigPatient / Eriksson Schülerin [NR]
Tom LuszeitKrankenpfleger [NR]
Christa MaiPatient Anna [NR]
Alexander MatakasEriksson Schüler [NR]
Simon MayerErikssons Schüler [NR]
Kevin NiegotSchläger [NR]
Thomas OttoDr. Fischer [NR]
Magdalena M. RitterEriksson Schülerin [NR]
Enri SchönerKrankenpfleger [NR]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
e-m-s new media AG

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Maskedr jones laboratories
Spezialeffekte, Spezialbautenbffx | Björn Friese Spezialeffekte & Pyrotechnik
ProduktionsservicesCinecat FilmcateringCatering, Zeltverleih
Bild/Schnitt, EditingStudio Kitsune
Ton (Postproduktion)Mainland Media
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Heiner Thimm2005Festival de Cine de Baja CaliforniaBest art directiongewonnen