the merchant | © Franz Wüstenberg
Kurzspielfilm | 2014

Drehdaten

Drehtage10
DrehorteDüsseldorf

Projektdaten

SeitenverhältnisCinemascope (1 : 2,39)
BildnegativmaterialRedcode RAW 6K

Kurzinhalt

The Merchant (2014) - Endzeit

Irgendwo auf der Erde zwischen Raum und Zeit gibt es ein uraltes Fabrikgelände. Seit Jahrzehnten lebt dort eine Gruppe Menschen, die fest davon überzeugt ist, dass vor etlichen Jahren die Zeit stehen geblieben ist. Ihre Aufgabe besteht darin, das Fabrikgelände vor Veränderung zu schützen. Zu ihrer göttlichen Lebensprüfung gehört
zudem, dass sie das Gelände nicht verlassen dürfen und falls doch, mit ihrem Leben und dem ihrer Angehörigen dafür bezahlen müssen.
Eines Tages fährt sich der Kutschwagen eines fahrenden Händlers auf dem Gelände fest und die sonst so scheuen Bewohner kommen mit dem völlig anders denkenden Händler in Kontakt. Er bekommt nur aufgrund eines funktionierenden Weckers eine Unterkunft. Nach einer gemeinsamen Nacht am Lagerfeuer ist Elly, ein Mädchen aus
dem Dorf, verschwunden. Allen voran der Priester Snorr vermutet, dass der Händler Elly etwas angetan hat. Sie verurteilen ihn zum Tode und wollen ihm das Herz aus der Brust schneiden, denn Snorr behauptet, dass er in diesem die Antwort über Elly’s verschwinden findet. Das ganze Dorf hat sich versammelt, doch kurz bevor der Händler hingerichtet werden kann, taucht Elly überraschend wieder auf...
Rahmenhandlung
In einer Zeit, lange nach der heutigen, gibt es nur noch wenige, kleine Gemeinschaften auf der Erde. Eine dieser Gruppen lebt auf einem verlassenen Fabrikgelände und ist dem Fanatismus verfallen, dass die Zeit stehengeblieben ist und sie ihr Fabrikgelände vor Veränderung schützen müssen. Ihre "heile" Welt scheint ungestört, bis sich eines Tages ein frecher Händler, mit seinem Karren festfährt.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Lars DickelHändler [HR]
 Marcel Andre HeizmannSnorr [HR]
 Sophia Müller-BienekElli [HR]