Kurzspielfilm | 2014 | Drama | Deutschland

Kurzinhalt

Die 14-jährige Romy und ihre Mutter leben allein in einem großen Haus. Bevor der Vater auszog, schenkte er Romy einen Kater, den sie über alles liebt. Für ihre Mutter ist das Mädchen seit der Trennung Ersatzpartner und beste Freundin. Sie tröstet sie über Liebeskummer hinweg und erteilt Ratschläge, wie sie für ihren neuen Lover attraktiver sein kann. Insgeheim gibt Romy ihrer Mutter jedoch die Schuld am Verlust des Vaters. Täglich werden die Spannungen größer, bis sich ein perfider Rosenkrieg zwischen Tochter und Mutter entspinnt – und der Kater plötzlich weg ist. (Max Ophüls Preis)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Amelie HerresRomy [HR]
 Lena LessingMonika [HR]
Ina BlusFreundin des Vaters [NR]
 Karsten Antonio MielkeLehrer Herr Hase [NR]
Ingrid Richter-WendelOma [NR]
Michael StillerVater [NR]
 Susanne WeckerleDirektorin [NR]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Mascha Schilinski2015Max Ophüls PreisMittellange Spielfilmenominiert