Kurzspielfilm | 2014

Kurzinhalt

Caro ist 19 Jahre alt und lebt bei ihrer Mutter. Nach dem Tod ihres Vaters gerät das Leben ihrer Mutter außer Kontrolle. Zunächst akzeptiert Caro die Trauer ihrer Mutter, mit der Zeit jedoch wird daraus Gleichgültigkeit, als der Wein immer in Mittelpunkt rückt und ihre Mutter den Zugang zur Realität zu verlieren beginnt. Ein Studienplatz in Berlin scheint für Caro der Ausweg aus ihrer aktuellen Lebenslage zu sein. Eines Abends eskaliert die Situation zwischen Mutter und Tochter. Ihre Mutter, schließt Caro in ihrem Zimmer ein. Die angestaute Wut platzt aus Caro heraus. Sie randaliert, beschimpft ihre Mutter, konfrontiert sie mit der Wahrheit. Als ihre Mutter das verwüstete Zimmer sieht, bricht sie endgültig zusammen. Caro wird bewusst, dass ihre Probleme nicht durch Weglaufen zu lösen sind. Sie lässt ihre Mutter in einer Klinik bringen. Dies ist nicht die Lösung, jedoch der erste Schritt in die richtige Richtung.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Larissa StreppCaro ( Tochter ) [HR]
Anke MoosmayerChristiane ( Mutter ) [HR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Die Medienakademie [de]