Sportclub Reportage - Moin Moin Brasil

  • Wie ein Hamburger den Fußball nach Brasilien brachte (Arbeitstitel)
Reportage | 2013 | NDR [de] | Sport | Deutschland

Drehdaten

Drehtage12
DrehorteHamburg, Sao Paulo/Brazil

Projektdaten

Lauflänge30
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialHD-D5
BildpositivmaterialHD-D5
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Wenn der Ball rollt, sind Brasilianer in ihrer Begeisterung nicht zu halten. Egal, ob ein staubiger Hinterhof oder eines der fünf gigantischen Stadien des Landes Bühne der Ballartisten ist: Fußball ist für Brasilianer eine glühende Leidenschaft, die alle gesellschaftlichen Schichten eint. Die Liebe zum Leder ist eins mit brasilianischer Nationalität. Wer hätte gedacht, dass es ausgerechnet drei Hamburger waren, die einst diesen Flächenbrand auslösten?
    Und doch ist es so, dass die Hamburger Hans Nobiling, Hermann Friese und Johannes Minnemann neben dem Engländer Charles William Miller als Pioniere des brasilianischen Fußballs gelten. Nobiling und Friese gründete nach Vorbild des HSV einen der ersten Fussballclubs São Paulos und ebneten den Weg für den bis heute größten, aber vergessenen brasilianischen Fußballstar: Arthur Friedenreich, ebenfalls mit deutschen Wurzeln. Im Nachhinein von der FIFA zum Fußballer des 20. Jahrhunderts gekrönt, der mit 1329 Toren sogar spätere Ausnahmespieler wie Gert Müller und Pelé abhängt. Minnemann gründete mit dem Sport Club Rio Grande den ältesten, heute noch existierenden Fußballverein Brasiliens. Die drei Männer gelten nicht nur als Pioniere des brasilianischen Fußballs, sondern auch als Bekämpfer des Rassismus durch die weiße elitäre Oberschicht in Südamerika. Der Film zeigt die Entstehung brasilianischen Fußballs einerseits und die Geschichte der Hamburger Abenteurer andererseits.
    Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
    ErzählerinKatinka Jaeckel
    OvervoiceConstantin von Westphalen