Kurzinhalt

Picasso lebt in München und möchte unbedingt in seinem Künstlerleben noch der Grundfarbe Gelb eine eigene Schaffensperiode widmen. Er führt ein ausschweifendes Leben, liebt viele Frauen und lernt Takla Bash, eine Sprecherin des Bayerischen Rundfunks, kennen. Sie inspiriert ihn dazu, sie zu malen und ein Filmprojekt zu beginnen, bei dem er mit ihr als Kuh durch die Luft fliegen soll. Auf unkonventionelle Weise werden Finanzquellen für dieses eigenwillige Projekt erschlossen. Picasso begehrt Takla Bash, doch eine sexuelle Annäherung wird dadurch erschwert, dass sich Picasso als ihr Vater erweist. Takla stürzt von einer Leiter und kommt zu Tode, doch der trauernde Picasso kann sie erlösen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Herbert AchternbuschPicasso [HR]
Veronika von Quastn.n. [TR]
Naomi Achternbuschn.n.