Silvi

Silvi

  • Silvi - Maybe Love (Internationaler Titel)
Kinospielfilm | 2012-2013 | Tragikomödie | Deutschland

Hauptdaten

Drehdaten

Drehtage30
DrehorteBerlin, Potsdam, Rostock

Projektdaten

Lauflänge97
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
TonformatDolby SRD / Dolby digital (5.1, 6 Kanäle)

Kurzinhalt

“Ich kenne jede Falte an dir. Das ist doch ein Alptraum!”
Silvi wird von ihrem Ehemann verlassen und damit ist ihre langjährige Durchschnittsehe endgültig gescheitert. Die 47jährige steht nun vor einem Haufen Einsamkeit. Getrieben von innerer Sehnsucht entscheidet sie sich für einen Neuanfang. Anonymer Sex, Zärtlichkeit im Dunkeln und aberwitzige Männer spülen sie in ein emotionales Chaos aus Liebe, Lust und Grenzerfahrung. Die Suche nach dem richtigen Partner wird zu einer echten Herausforderung…
- Ein Film nach einer wahren Begebenheit. -
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Lina WendelSilvi [HR]
 Harald PolzinUwe [HR]
 Peter Trabner
Thomas [HR]
 Iván Gallardo
Juan [NR]
 Thorsten MertenMichael [NR]
 Judith SteinhäuserKarin [NR]
 Leni WesselmanSusann [NR]
 Gerdy ZintPaul [NR]
AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
DrehbuchDrehbuchautorinJulia Stiebe
DrehbuchCo-Autor Nico Sommer
KameraKameramann/DoP Alexander du Prel
Kamera1. KameraassistentJulius Herth
KostümKostümbildnerinKatja Beyer
Postproduction/VFXColorist Alexander du Prel
ProducerProduzent Nico Sommer
Production Design / SzenenbildSzenenbildnerJenny Yo Zimmermann
ProduktionProduktionsleiterin Silke BenckendorffBerlin
ProduktionPostproduction Supervisor Alexander du Prel
RegieRegisseur Nico Sommer
SchnittEditorBernhard StrubelCo-Cutter
Ton-PostproduktionMischtonmeister Hartmut Teschemacher

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
 aug&ohr medienFilm Festival Agency

Facilities

Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
KameraKameras und ZubehörKinolaboratorium
TonEquipmentKinolaboratorium
VFX / PostproduktionFilmbearbeitung/TransferKinolaboratorium
VFX / PostproduktionTon (Postproduktion)movieKLANG
VFX / PostproduktionUntertitel / AudiodeskriptionKinolaboratorium
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Nico Sommer201363.BerlinaleBest Debut Filmnominiert
 Nico Sommer201363.BerlinaleDialogue en Perspectivenominiert
 Nico Sommer2013Achtung BerlinBester Spielfilmnominiert
 Nico Sommer2013Filmkunstfest SchwerinDer Fliegende Ochsenominiert
 Nico Sommer2013Achtung BerlinPreis des Verbands der deutschen Filmkritikgewonnen
 Nico Sommer2013Achtung BerlinBester Spielfilmgewonnen
 Nico Sommer2013Festival des deutschen FilmsWettbewerbnominiert
 Lina Wendel2013Filmkunstfest SchwerinBeste Darstellerische Leistunggewonnen
 Lina Wendel2013Festival des deutschen FilmsBesondere Auszeichnunggewonnen
 Lina Wendel2014Preis der deutschen Filmkritik 2013Darstellerin Spielfilmnominiert
ArtLandDatumAnmerkung
KinostartDeutschlandDonnerstag, 03.10.2013