Endzeit

Endzeit

  • End of Time (Internationaler Englischer Titel)
Kinospielfilm | 2012-2013 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage26
DrehorteKärnten, Österreich

Projektdaten

Lauflänge90''
SeitenverhältnisWidescreen USA (1 : 1,85)
BildnegativmaterialHD
BildpositivmaterialHD
TonformatStereo

Kurzinhalt

Ein Hof, einsam und entlegen in den Bergen. Der Planet Erde dreht sich im Weltall. Vulkane spucken Lava über die Oberfläche, die Ozeane veröden, Finsternis. Eine Frau hetzt auf der Flucht durch bergiges Land, Äste schlagen ihr ins Gesicht, auf einer Lichtung bricht sie zusammen.- Die Welt ist nicht mehr, wie sie bis gerade eben noch als normal und selbstverständlich erschien. Ein neues Zeitalter hat begonnen, in dem der Planet Erde lebensfeindlich für die Spezies Mensch geworden ist. Wasser, Nahrung und saubere Luft gehen zu Ende und mit ihr alle Hoffnung. Die letzten Überlebenden schwadronieren in Banden durch die Welt, immer im Kampf um das nackte Überleben und immer im Kampf um und mit dem letzten bisschen Menschlichkeit. - Die Frau erwacht, ein Mann ist nun bei ihr: Beide sind die einzige Überlebenden ihrer Familien, schließen sich zusammen und machen sich auf den Weg, um doch noch einen Ort zu finden, wo sie überleben können, die Suche nach dem verlorenen Paradies beginnt. Auf der Flucht vor letzten ausgehungerten Tieren und letzten ausgehungerten Menschen gelangen sie zu dem Hof, der noch von einem alten Mann und seiner Tochter bewohnt wird. "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“, war immer der Wahlspruch des alten Mannes, der nunmehr den letzten Apfelbäumen im Garten beim Sterben zusieht. Auf dem Hof formen sie eine neue Gemeinschaft für die letzten Tage. Eine klaustrophobische Atmosphäre entsteht, die zwischen Vertrauen und Misstrauen hin und her kippt und schließlich das Äußerste an Gutem und Bösem in ihnen zum Vorschein bringt.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Heinrich BaumgartnerDer Vater [HR]
Sebastian GanzertDer Fremde [HR]
Alexander Merbeth
Der Mann [HR]
Anne von Keller
Die Frau [HR]
Elisabeth WolleDie Tochter [HR]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Sebastian Fritzsch2013Internationale Filmfestspiele BerlinPerspektive Deutsches Kinonominiert
Sebastian Fritzsch2013Internationale Filmfestspiele BerlinBester Erstlingsfilmnominiert