Kurzspielfilm | 2012 | Deutschland

Drehdaten

Drehtage4
DrehorteWindeck und Eitorf

Projektdaten

SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialXDCam HD
TonformatStereo

Kurzinhalt

Es ist Samstag, der 14. Mai 2011. Hanna hat Geburtstag, sie wird 18 Jahre. Die Familie ist bei Hanna zu Hause und sie feiern ihr Erwachsenwerden. Onkel Erich schenkt Hanna eine digitale Spiegelreflexkamera und verspricht Hanna, dass er ihr zeigt, wie sie damit umgeht und wie sie schöne Fotos machen kann. Hanna freut sich natürlich sehr über dieses große Geschenk und bedankt sich herzlich. Am
folgenden Tag holt Erich Hanna ab und sie fahren zusammen in einen Wald, um da schöne Motive zu finden. Onkel Erich hilft ihr dabei, die Kamera richtig einzustellen und zu halten, kommt ihr auf eine bedrängende Art sehr nah, was Hanna unheimlich ist. Als er ihr sagt, dass jedes Kunstwerk Opfer mit sich bringt und sie küssen will, versucht Hanna wegzulaufen. Da sie aber hinfällt, mit dem Kopf gegen den Boden knallt und ohnmächtig wird, gelingt es ihr nicht, aus der misslichen Lage rauszukommen. Sie wacht in einem Kellerraum wieder auf, gefesselt an ein Bett. Erich, der jetzt vollkommen verrückt zu sein scheint, erklärt Hanna, dass er sein Ziel, ein perfektes Foto zu schießen nur erreichen kann, indem er Mädchen vergewaltigt und sie anschließend umbringt. Sie sei das letzte Teil des Puzzles und er stehe ganz kurz vor seinem Ziel. Als Erich sich auf sie stürzt, um sie zu vergewaltigen, gelingt es Hanna, sich zu berfreien und Erich für kurze Zeit außer Gefecht zu setzen. Sie schafft es aus dem Haus raus, befindet sich aber danach im Wald und sie weiß nicht wohin. Erich ist ihr wieder auf den Fersen, aber Hanna versteckt sich und überrascht Erich mit einem harten Schlag mit einem dicken Ast auf den Kopf, welcher sich als tödlich erweist. Ein paar Tage später, sitzen Hanna und ihr Cousin noch immer fassungslos bei Hanna zu Hause. Ihr Cousin, was Hanna nicht weiß, wusste immer Bescheid und nun, da sein Vater tot ist, will er sein Werk zu Ende bringen und Hanna opfern.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Luana BellinghausenHanna [HR]
 Holger StolzOnkel Erich [HR]
Katrin BorchersOpfer 2 [NR]
Daniel ErmertCousin von Hanna [NR]
 Maggie ParlaskaMutter von Hanna [NR]
Chiara KerstanOpfer 3 [TR]
Johanna Xenia RafalskiOpfer [TR]

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
SAE Institute (Köln) [de]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
SAE Institute (Köln) [de]