Kurzspielfilm | 2011-2012 | Österreich

Hauptdaten

RegieAlbert Meisl
DrehbuchAlbert Meisl (Headautor)
ProduktionFilmakademie Wien [at]

Drehdaten

Drehtage23
DrehorteFischamend - Wien Umgebung, Wien

Projektdaten

Lauflänge25
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialSuper 16

Kurzinhalt

Marek, 28 Jahre alt, hat sich nach dem Scheitern seines Studiums ins Haus seiner Mutter zurückgezogen. Beide sind in den 80er Jahren als Aussiedler über Deutschland nach Österreich gekommen. Doch als Mareks 22 Jahre alte Cousine Maschenka aus Polen kommt, um in Wien ihr erfolgreiches Medizinstudium weiterzuführen, ist sein Refugium in Gefahr. Maschenkas reine Existenz wird zur Bedrohung für Mareks Leistungs- und Gesellschaftsverweigerungskonzept. In Stellvertretung der abwesenden Mutter Mareks übernimmt sie den Haushalt, kocht, putzt und wird von Marek unterdrückt. Doch Maschenka ist weder Engel, Teufel, noch Dienerin, sondern nur eine normale junge Frau. Als Marek entdeckt, dass sie sich an einem geheimen Geldversteck seiner Mutter bedient, um in der Stadt einkaufen gehen zu können, beginnt er mit ihr eine Liaison.
Eine Beziehung in der zu Beginn Marek bestimmt, der aber bald zugeben muss, dass er nicht über einen anderen Menschen bestimmen kann.
Marek erkennt, dass Maschenka diejenige ist, die ihn in der Hand hat. Gekränkt tut er alles, um sie wieder loszuwerden. Die Mutter bittet Maschenka aufgrund des Geldbetrugs wieder zu gehen. Maschenka geht. Aber nicht nach Polen. Maschenka beginnt ihr eigenes Leben.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Kaja DymnickiMaschenka [HR]
Thomas PrazakMarek [HR]
Oliver RosskopfDaniel [NR]
Grazyna DylagFrau Goreczki

Produktionsfirmen

FirmaAnmerkung
Filmakademie Wien [at]

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Beleuchtung und ZubehörLGL Lichttechnik GmbH
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Albert Meisl2014Diagonale Graz [at]Kurzspielfilmnominiert