Dokumentarfilm | 2010-2011 | Deutschland

Hauptdaten

Projektdaten

Lauflänge80

    Kurzinhalt

    Gelsenkirchen, 2010. Leerstehende Geschäfte, jedes eine gescheiterte Existenz. Die arbeitslosen Bergmänner bauen ein Bergbaumuseum auf und erzählen Geschichten von früher. Ula, Angela und Marion machen sich selbständig. Als Ergotherapeutin, Friseurin, Englischlehrerin. Was das bedeutet, sich selbständig zu machen, hat ihnen vorher keiner gesagt. In wenigen Wochen ist Eröffnung. Frau Beyrow ist Unternehmensberaterin und sagt: „Dann kommt das Wichtigste: Die Aquise.“
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    MusikKomponistDaniel Werner [1]
    ProducerProduzentinAnna Wahle
    RegieRegisseurinAnna Wahle
    SchnittEditorin Elisabeth Raßbach

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Edie Film, Anna Wahle