Kurzspielfilm | 2009 | Drama, Experimental

Kurzinhalt

Eine Geschichte, die in drei verschiedenen Zeitebenen erzählt wird.
Julie kommt in einen überwachsenen Garten eines alten Hauses. Dort findet sie Gegenstände, die sie an ihre Vergangenheit erinnern, als sie als kleines Mädchen mit ihrer Mutter zusammen war.
In einer weiteren Rückblende findet Julie heraus, dass ihr Vater und ihre Schwester das Haus verlassen wollen und alle Gegenstände fortwerfen. Julie streitet sich mit Ihnen und rettet ein letztes Erinnerungsstück an ihre Mutter bevor sie das Haus verlässt.
Zurück in der Gegenwart geht Julie durch das leere Haus. Nach einem unerwarteten Treffen ist sie bereit, das letzte Erinnerungsstück zurück zu lassen und einen versäumten Abschied nachzuholen. (c) 2010 ZHdK Fachrichtung Film
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Katja KörberJulie [HR]