Reinlegen | © Heiko Riemann
© Heiko Riemann
Kurzspielfilm | 2010 | Tragikomödie | Deutschland

Projektdaten

Lauflänge20 min.

Kurzinhalt

Tristan ist schon viel zu lange im Knast. Es fällt ihm immer schwerer, seine Freundin Moni bei der Stange zu halten. Er ist dabei, seine einzige
Verbindung zur Außenwelt zu verlieren. Da läuft ihm Felix über den Weg. Er ist der Knacki, der einem alles besorgen kann - für Geld. Und so auch, warum nicht, einen Masterplan für den perfekten Ausbruch. Die Sache hat nur einen Haken. Tristan muss sich dafür in einen Sarg
legen. Nicht einfach für jemanden, der an Klaustrophobie leidet. Doch er ist fest entschlossen und so sagt er seiner Angst den Kampf an.
„Reinlegen“ ist eine Ausbruchs-Geschichte über Hoffnung, Freundschaft und eine ungewöhnliche Eigentherapie.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Sebastian Stielke
Tristan [HR]
Cem Ali Gültekin
Felix [HR]
Ines Maria SchmiedtMoni [NR]
Falk TröberLeichenpräparator [NR]

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
Ton (Postproduktion)Studio Tongoetze
Ton (Postproduktion)Studio Tongoetze