Kinospielfilm | 2010 | Teleclub [ch] | Schweiz

Projektdaten

Budget560'000 CHF
Lauflänge90 min.

Kurzinhalt

«Mary & Johnny» ist eine freie Adaption des erfolgreiche Volksstücks «Kasimir und Karoline» von Ödön von Horvath und beschreibt die Geschehnssse rund um das Paar Mary & Johnny, die sich während des Züri Fäschts anfangen zu streiten. Johnny hat gerade seinen Job beim Media Markt verloren und meint, dass Mary ihn deswegen verlassen will. Doch sie wollte eigentlich nur das Fest geniessen und das Fussballspiel schauen, und so verheddern sich die beiden in lustig-tragische Widersprüche und gehen auseinander.
Auf ihrer Reise durch die Nacht der Züri Fäscht Aktivitäten machen sie nun erste Schritte ausserhalb der Paarbeziehung. Johnny lässt sich auf den kleinkriminellen Mischa ein, der seine Freundin Fränzi schlägt, und Mary bandelt mit dem Fifa Manager Rauch und dem zwielichten Hostettler an. Hostettler, der jungen Frauen KO-Tropfen ins Getränk zu schütten pflegt, versucht dies auch bei Mary. Enthemmt durch die Tropfen macht sie in einem Nachtclub den mächtigen älteren Manager Rauch an, der ihre Enthemmtheit missversteht und sie mit auf sein Hotelzimmer nehmen will. Johnny, der keine Ahnung hat, dass Mary unter Einfluss dieser Droge steht, trifft auf die Beiden, als sie in Rauchs Wagen steigen wollen. Er distanziert sich erneut von Mary, obwohl er sich gerade bei ihr entschuldigen wollte.
Nach turbulenten Geschehnissen, bei denen sich Mary nur mit Glück aus den Fängen von Rauch befreien kann, treffen Mary und Johnny im Morgengrauen und der Katerstimmung des Fests nocheinmal aufeinander. Mary will zu Johnny zurück, doch der hat mittlerweile mit Fränzi angebandelt nachdem sie zusammen von ihrem gewalttätigen Freund geflüchtet sind. In der schönen Morgenstimmung des anbrechenden Tages kommt es nun zum dramatisch-komischen Liebesshowdown am Ufer des Zürisees.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Nadine VinzensMary [HR]
Philippe Graber
Johnny [HR]
Nils AlthausHostettler [HR]
Andrea ZoggRauch [HR]
Jaap AchterbergVandenbrenk [NR]
Marcus SignerMischa [NR]
Gina GurtnerFränzi [NR]
Nikolai BosshardtSanitäter [NR]
Annina EulingMette [NR]
Julian M. GrünthalMediamarktchef [NR]
Ranja KamalJennifer [NR]
Bernhard Schneider
Jugendlicher [TR]

Vertriebs- / Verleihfirmen

FirmaAnmerkung
Stammfilm Zürich [ch]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
Samuel Schwarz2012Max Ophüls Preis 2012Lobende Erwähnunggewonnen
Samuel Schwarz2012Festival des Deutschen FilmsÜber die Grenzennominiert
Marcus Signer2012Schweizer Filmpreis 2012 [ch]Beste Darstellung in einer Nebenrollenominiert
Julian M. Grünthal2012Max Ophüls Preis 2012Lobende Erwähnunggewonnen
Julian M. Grünthal2012Festival des Deutschen FilmsÜber die Grenzennominiert