Schwarz | © Florian Kerber / Filmakademie / BR
Kurzspielfilm | 2009-2010 | Drama, Mystery | Deutschland

Projektdaten

Filmförderungen
Lauflänge29 Min.
SeitenverhältnisTV 16:9 (1 : 1,78)
BildnegativmaterialRedcode RAW 4K

Kurzinhalt

Sein kleiner Sohn Tobi ist vor einem Jahr im Wald in einem dunklen Schacht gestorben, weil Jannik (39) ihn nicht rechtzeitig gefunden hat. Seither ist Jannik von einer dunklen Ohnmacht getrieben. Die Schuld, als Vater versagt zu haben, zermürbt ihn. In der Hoffnung einen Weg zu finden, mit dem Schmerz zu leben, zieht Jannik mit seiner Frau Katrin (36) und Tochter Lena (6) aus dem alten Häuschen am Wald in ein modernes, helles Loft. Doch das Loft birgt ein Geheimnis und die Fassade der heilen Familie ist zerbrechlich. Es kommt zum Streit zwischen Katrin und Jannik. Katrin zieht aus.

In dieser Nacht entsteht in der hellen Wohnung ein riesiger, dunkler Korridor. Trotz seiner Angst ist Jannik sicher, dass der Gang ihm die Antwort auf die quälende Frage geben kann, warum er im entscheidenden Moment als Vater versagt hat. Jannik tritt den Weg in die Dunkelheit an.

Der Gang verschluckt Jannik und führt ihn zurück in den Todesschacht. Aus der Perspektive des Kindes durchlebt Jannik den Moment seiner größten Ohnmacht noch einmal. Jannik begreift, dass alle ihm bereits verziehen haben. Jannik wird von Katrin und Lena gefunden. Er lebt. Nun kann Jannik anfangen, sich selbst zu verzeihen.
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
 Tim Bergmann
Jannik [HR]
 Natascha PaulickKatrin [HR]
Zita HoltzLena [NR]
Tim KitovnicaTobi [NR]
 Marcus MichalskiFörster [TR]
Siegfried SchaalHausmeister [TR]
PreisträgerJahrPreisKategorie 
 Wolfgang Busch2010First Steps AwardSonderpreis Kameranominiert
 Florian Kerber2011Max Ophüls Preis 2011Mittellanger Filmnominiert

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungDeutschlandBR [de]Mittwoch, 16.03.2011