Dokumentarfilm | 2009 | ProSieben [de] | Dokutainment | Deutschland

    Kurzinhalt

    Der Berliner Rapper Sido macht auf ProSieben Wahlwerbung. In "Sido geht wählen" will er gerade junge Menschen überzeugen, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Im Gespräch mit hochrangigen Politikern stellt er die Fragen, die ihn selbst brennend interessieren. Sido spricht die Sprache der jungen Zuschauer und erklärt ihnen in "Sido geht wählen" alles, was sie zur Bundestagswahl 2009 wissen müssen: Welche Parteien treten zur Wahl an? Wofür stehen sie? Was macht man eigentlich als Bundeskanzler den lieben langen Tag?
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKameramann/DoP Oliver KöppelGrimme Preis 2010, nominiert
    ProducerProduzentUwe Stanz
    ProducerProduzentGilard Osterer
    ProduktionProduktionsleiterAlf KirstenGrimme Preis Nominierung
    ProduktionErster AufnahmeleiterRobin Senger
    RegieRegisseurUwe Stanz
    RegieRegisseurinEileen Fröhlich
    SchnittEditorChristian Scholly Scholz

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
     SEO Entertainment GmbH

    Facilities

    Geschäftsbereich FirmaAnmerkung
    VFX / PostproduktionBild/Schnitt, EditingB.O.A. VideoFilmKunstSchnitt & Finishing
    PreisträgerJahrPreisKategorie 
    Uwe Stanz2010Adolf-Grimme-PreisUnterhaltungnominiert
    Uwe Stanz2010Der Deutsche Fernsehpreis 2010Bestes Dokutainmentnominiert
    Eileen Fröhlich2010Adolf-Grimme-PreisUnterhaltungnominiert
    Gilard Osterer2010Der Deutsche Fernsehpreis 2010Bestes Dokutainmentnominiert