Doku (Reihe) | 2001 | WDR [de] | Geschichte, Gesellschaft | Deutschland

    Kurzinhalt

    Im Frühjahr 1999 fand eine der aufwändigsten und spektakulärsten Fahndungen in der Geschichte der Bundesrepublik statt. Gesucht wurde Dieter Zurwehme, der von einem Freigang nicht mehr in die Haft zurückgekehrt war. Unter öffentlichem Druck begann eine wilde Verfolgungsjagd quer durch Deutschland. Hundertschaften von Polizisten durchkämmten wochenlang Dörfer und Wälder. Am 27. Juni 1999 wurde Friedhelm Beate, ein pensionierter Berufssoldat aus Köln, im thüringischen Heldrungen von Zivilbeamten erschossen. Die Polizisten hatten ihn für den flüchtigen Mörder gehalten. Dieter Zurwehme ließ sich wenige Wochen später in Greifswald ohne Widerstand festnehmen. Die Dokumentation rekonstruiert den Ablauf des Polizeieinsatzes, bei dem sich menschliches und behördliches Versagen so unglückselig vermischen, dass am Ende ein Unschuldiger getötet wird. Bis heute ist niemand zur Verantwortung gezogen worden.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    MusikKomponist Michael Pagenstedt
    ProducerProduzentJens Terrahe
    ProducerProduzent Jörg Langer
    ProduktionProduktionsassistentMichael Eichhorn [1]
    RegieRegisseurHanno Brühl
    RegieRegisseurSteffen Lüddemann

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    T&G Films GmbH [de]