Dokumentarfilm | 2006 | Experimental | Deutschland

Drehdaten

Drehtage30
DrehorteStarnberger See und Umgebung

Projektdaten

Lauflänge11:00
Bildnegativmaterial35mm
Bildpositivmaterial35mm
TonformatStereo

    Kurzinhalt

    Der Film „zee“ ist sowohl Reflexion über als auch Hommage an das Leben, sowie der Versuch einen unschuldigen Blick auf dieses zu erlangen und sei es nur für einen einzigen Moment.
    Der Film beobachtet das Geschehen an einem See, fängt einzelne Momente ein, immer auf der Suche nach dem besonderen Augenblick, der über das Gesehene hinausweist. 24 Stunden lang. Vom ersten Morgengrauen, über einen fiktiven ganzen Tag hinweg und eine ganze Nacht hindurch bis zum erneuten Tagesanbruch. Der Film besteht zum größten Teil aus fotografischen Stills, also einzelnen Fotos, die erst in der Montage auf unterschiedliche Weise wieder zu neuem Leben erweckt werden. Eine sinnliche Erfahrung. Von Raum. Von Zeit. Von Wirklichkeit. Der Film lädt ein zu einer neuen, einer intensiveren Wahrnehmung der Realität. Er ermöglicht ein neues Schauen. Ein neues Hören. Das Allbekannte wird zu einer neuen unbekannten Welt. Fremd und vertraut zugleich.
    AbteilungTätigkeitNameAnmerkung
    KameraKamerafrau/DoPMareike Baumeister
    ProducerProducerinJanine Wolf
    RegieRegisseurinCorinna Hohn