Wir, Geiseln der SS | © arte/ZDF & gebrueder beetz
© arte/ZDF & gebrueder beetz

Wir, Geiseln der SS

  • Wir waren Geiseln der SS (Arbeitstitel)
Doku-Spielfilm (Mehrteiler) | 2013-2015 | arte, ORF [at], RAI [it], ZDF [de] | Dokudrama, Geschichte, Politik | Deutschland, Österreich

Drehdaten

Drehbeginn28.11.2013
Drehende01.10.2014
DrehorteBayern, Südtirol, Niedersachsen

Projektdaten

Lauflänge2x52 Min

Trailer/Videos

  • Trailer - Wir waren Geiseln der SS

Kurzinhalt

Das zweiteilige Doku-Drama erzählt die wahre Geschichte der sogenannten SS- Sonder- und Sippen- Häftlingen in den letzten Wochen des Zweiten Weltkrieges. Gesehen vor allem aus der Perspektive von Kindern und Müttern, die damals Geiseln waren, liefert das Doku-Drama ein authentisches, erschütterndes Zeugnis über die barbarische Zeit des Hitlerfaschismus und den Lebensmut Einzelner, die im Angesicht des Todes zu Helden werden. Zwischen Angst und Hoffnung, Freundschaft und Niedertracht – zum 70. Jahrestag der Befreiung wird diese dramatische Geschichte der SS-Geiseln erstmals groß erzählt.Benigna ist gerade 15 Jahre alt, als sie das Tor zur Hölle durchschreitet. Erst Gestapohaft. Dann Konzentrationslager. Herausgerissen aus einer behüteten bürgerlichen Kindheit. Denn Benigna ist die Tochter von Carl Goerdeler, dem Widerstandskämpfer. Benigna und ihre Mutter gehören zu den sogenannten „Sippen-Häftlingen“. Genauso wie Sibylle-Maria und Hans-Dietrich Schröder und ihre Mutter Ingeborg. Der Vater hatte sich in der Sowjetunion dem „Nationalkomitee Freies Deutschland“ angeschlossen. Seine Familie muss mit Lagerhaft dafür büßen. Ungewöhnlich ist, dass Ingeborg Schröder ihre kleinen Kinder überhaupt bei sich behalten durfte. Die meisten wurden ihren Müttern geraubt, in ein Kinderheim gesteckt – und mit neuen Namen „ausgestattet“. Wie die Söhne von Fey von Hassell, Corrado und Roberto…Zu den Geiseln der SS gehören auch die „Sonderhäftlinge“: 90 prominente Personen aus 17 Ländern Europas, von denen die SS glaubt, sie „seien mehr Wert als eine ganze Division“. Darunter der österreichische Kanzler Kurt v. Schuschnigg mitsamt Frau und kleiner Tochter oder der französische Premier Leon Blum mit seiner Ehefrau. Sie alle sind Faustpfänder in einem Plan, der wie Wahnsinn klingt – doch er hat Methode: In den Alpen zwischen Wiener Neustadt und dem Comer See will sich die SS verschanzen, mit allem was sie noch hat. Das Kalkül der SS ist schlichte Erpressung: Entweder Immunität für die SSler und günstige Friedensbedingungen – oder Widerstand bis zum Letzten in einer schier uneinnehmbaren Bergfestung, der „Alpenfestung“: Nichts wollen die Alliierten weniger.(Quelle: http://www.gebrueder-beetz.de/format/ss-geiseln)
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*in
Isabelle Barth
Ingeborg Schröder [HR]
Xenia BenevolenskayaBenigna Goerdeler [HR]
Marc BenjaminJimmy James [HR]
Tim Bergmann
Bogislaw von Bonin [HR]
Uwe BohmBader [HR]
Caroline HeberlingJutta Goerdeler [HR]
Torsten Münchow
Garibaldi [HR]
Henriette Schmidt
Fey von Hassel [HR]
Tomas Sinclair SpencerHarry Wings Day [HR]
Martin Thaler
Kurt von Schuschnigg [HR]
Gerhard WittmannStiller [HR]
Anastasia C. ZanderSybille-Maria Schröder [HR]
Ricardo AngeliniEnrico Salvatore [NR]
Philipp M. FranckHans-Dieter Schröder [NR]
Rainer Frank
Wichard von Alvesleben [NR]
Georg LabergerSS-Soldat [NR]
Martin LiemaHermann [NR]
Sina ReißIsa Vermehren [NR]
Tom Kreß
SS Scherge Nowak [TR]
Markus LangerScherge Walter [TR]
TätigkeitNameAnmerkung
Casting DirectorFranziska Aigner
DrehbuchautorChristian Frey
RechercheurinMette Reynold
Kameramann/DoPMarc RiemerDoku / 2. Kamera Szenen
Kameramann/DoPChristoph Valentien(Doku-Teil)
Kameramann/DoPFrank van Vught
Zusätzliche KameraDirk Heuer
2nd Unit KameramannPeter KreilSony FS100, 1DT
1. KameraassistentResa Asarschahab
1. KameraassistentMaximilian G. EnglNachdreh 1 Drehtag
1. KameraassistentThomas Woznyszenischer teil Arri Amira
KostümbildassistentinZula Munkhzul Purevdorj
GarderobiereStephie Anna Wiehlermehrere Tage Zusatz in München
GarderobiereZula Munkhzul Purevdorjhistorisch
GarderobiereTamara Müller
Kostüm PatiniererinMirjam Baakund Garderobiere
OberbeleuchterGünter Berghaus
Best BoyNiko Mölter
BeleuchterHendrik Römer
MaskenbildnerinJuliane Wex
MaskenbildnerinAnett Pohl
ZusatzmaskenbildnerHeiko Hartmann
ZusatzmaskenbildnerinKirsten Rottnerhistorisch
KomponistNils Kacirek
VFX Set SupervisorMichael Knaf
ProducerOnno Ehlers
ProducerChristian Kaps
SzenenbildnerDennis DuisHistorisch 1945 Italien Deutschland
Setrequisiteur (Innenrequisiteur)Alexander Mehanikov
Location ScoutPetra Bock-HofbauerBayern
BaubühneAlexander Mehanikov
BaubühneMichael Condoluci
BühnenmalerKurt RauscherPatinateur
Herstellungsleiter (Line Producer)Christian Kaps
ProduktionsleiterinStefanie Nowak
ProduktionsassistentinBettina Kinski
ProduktionsassistentinViktoria Sardarian
ProduktionsassistentAndre Diwisch
Location ManagerLucia von Mörl
SetaufnahmeleiterChristoph Heidrich
Assistent der AufnahmeleitungAndre Diwisch
RegisseurChristian Frey
RegisseurCarsten GutschmidtSzenischer Teil
1. RegieassistentinBirgitta NübelHistorisch 1944-45, Italien, Deutschland
2. RegieassistentinBettina Kinski
EditorChristoph Senn
PräzisionsfahrerDaniel FrischknechtFahrer Militärfahrzeug und Kleindarsteller
FilmtonmeisterUdo Steinhauser
FilmtonmeisterAlexander Egert(Dokuteil)
Sound Effects EditorHartmut Teschemacher
RedakteurMartin Pieperarte
RedakteurStefan BrauburgerZDF
RedakteurStefan MausbachZDF

Facilities

GeschäftsbereichFirmaAnmerkung
DekorationGRAFIKWERKGrafik / Digitaldruck
KostümPATIN-A SHOP GmbHKostümequipment
KostümTheaterkunst GmbH KostümausstattungKB: Barbara Schwarz
Requisitenaugenfischer MEDIENDESIGN | Sabine Zimmermann-NiebuhrGrafische Arbeiten
RequisitenPeinelt-MotorsWaffen/Requisiten
Kameras und ZubehörLudwig Kameraverleih GmbHAmira / Optimos
Finanzen, Recht und Versicherungadag Payroll Services GmbHKomparsenabrechnung
ProduktionsservicesMirus Filmservice [de]
ProduktionsservicesMuskat Catering
Komparsen/KleindarstellerDu Bist Film GmbH

TV-Ausstrahlung

ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
ErstausstrahlungÖsterreichORF [at]Freitag, 10.04.2015
ErstausstrahlungDeutschlandarteDienstag, 07.04.2015