Dokumentarfilm | 2009

    Kurzinhalt

    Das Jahr 1989. Mauern werden eingerissen. In Ost-Berlin und Prag, in Bukarest und Warschau - in fast allen Ostblockländern soll nichts mehr so bleiben wie es war. Umbrüche finden statt, die bis in die Familien gehen. Doch wie wirkt sich dieser Umbruch auf die Kinder der Umbruchzeit aus? Was geht in den Köpfen der Kinder vor, was treibt sie an und welche Erfahrungen machen sie in den unruhigen Zeiten? Über sie brechen die bunten Verlockungen einer schillernden Konsumwelt herein. Bei der HO um die Ecke gibt es nun Bananen, Westzeitungen und die heiß ersehnte "Bravo" - Wendekinder zwischen Versuchung und neuer Lebenswirklichkeit. Anhand von sieben Einzelschicksalen erstellt der Dokumentarfilm ein eindrucksvolles filmisches Psychogramm dieser Generation.