Dokumehrteiler | 2015 | MDR [de] | Deutschland

    Kurzinhalt

    1. Die Stadt
    2. Das Land
    3. Die Heimat
    „Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer“ sangen einst Generationen von DDR-Kindern und lernten dabei, dass ihre Heimat dem Volke gehört. Mit der deutschen Einheit änderten sich nicht nur die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, sondern ganz konkret auch die Besitzverhältnisse in der ehemaligen DDR. Wem gehört also der Osten heute und welche neuen Besitzer fand das ehemalige Volkseigentum?
    Dieser durchaus emotionalen Frage geht die Autorin der dreiteiligen Dokumentation „Wem gehört der Osten“ nach. Aus einer sehr gegenwärtigen Perspektive blickt sie auf „Die Stadt“, „Das Land“, „Die Heimat“ und die tiefgreifenden Umbrüche der vergangenen 25 Jahre. Die Filmemacherin begegnet großen Akteuren und kleinen Schicksalen der Umverteilung. Sie erzählt einzigartige und zugleich symptomatische Geschichten von der Entwicklung Ostdeutschlands. Zudem sind die Filme auch eine journalistische Bilanz dessen, was Regelungen wie „Rückgabe vor Entschädigung“ für die Ost- und Westdeutschen bis heute bewirken. (https://www.hoferichterjacobs.de/produktionen/crossmedia/online/wem-gehoert-der-osten/)

    Produktionsfirmen

    FirmaAnmerkung
    Hoferichter & Jacobs GmbH

    TV-Ausstrahlung

    ArtLandSenderDatum / ZeitAnmerkung
    ErstausstrahlungDeutschlandMDR [de]Dienstag, 30.06.2015