©Makito Kumazawa
©Makito Kumazawa
Kurzspielfilm | 2019 | Drama, Politik, Thriller | Deutschland

Kurzinhalt

"Protest ist, zu sagen, das und das paßt mir nicht. Widerstand ist, dafür zu sorgen, daß das, was mir nicht paßt, nicht länger geschieht. Wir werden kämpfen bis ihr aufhört das zu zerstören was sich nicht wehren kann. Kämpfen, bis ihr die Natur in frieden lasst und euch jagen bis ihr euch nicht mehr wehren könnt. Weil das was ihr tut uns nicht egal ist!“

Fünf Menschen, eine Nacht, ein Ziel. Der Konzern „Western Mineral Oil“ soll für seine Umweltzerstörenden Aktivitäten büßen und in einer sogenannten Aktion attackiert werden. Monatelang haben sie sich vorbereitet und alles bis ins letzte Detail geplant. Ein Sachschaden in Millionenhöhe soll erzeugt und niemand verletzt werden.
Doch keiner rechnet mit dem Sicherheitsmann, der in dieser Nacht früher zur Arbeit kommt. Es fallen zwei Schüsse - der Mann ist tot, einer der Terroristen angeschossen. Schlagartig ist der Rausch vorbei, bringt die Gruppe zurück in die Realität und stellt sie vor eine Entscheidung. Aufgeben oder ohne Rücksicht auf Verluste für das Überleben der Umwelt weiter kämpfen? Und plötzlich muss jeder für sich entscheiden: Wie weit bin ich bereit für meine Ideale zu gehen?
Schauspieler*inRollenameSynchronschauspieler*in / Sprecher*inSynchron
Lea FleckSophie Scholl [HR]
Michael Gugel
Baader [HR]
Yvonne LarosJeanne d'Arc [HR]
Lukas LüdekingWatson [HR]
Max-Fabian Wolff-JürgensMarx [HR]
Moritz SchmidgallWachmann [NR]